A+ A-

European Energy Award

26.02.2024

Bereits zum dritten Mal nach 2014 und 2019 wurde die Stadt Dessau-Roßlau erfolgreich im European Energy Award zertifiziert.weiter

Einbau der Notsicherung an der Zerbster Brücke

23.02.2024

Im Zeitraum vom 18. März bis 8. April 2024 wird der Einbau der Notsicherung an der Zerbster Brücke inklusive Fahrbahnöffnung und Neuherstellung des Fahrbahnbelages erfolgen.weiter

Aktuelle Nachrichten

23.02.2024

Friedensglocke (Platz der Deutschen Einheit)

Dessau-Roßlau gedenkt der Bombardierung vor 79 Jahren weiter

22.02.2024

Verkehrsraumeinschränkung

Straße „An der Eisenbahn“ am Fuße der Treppe zur Zerbster Brückeweiter

22.02.2024

Zeichen der Solidarität

Ukrainische Flagge am Rathaus Dessauweiter

Weitere Meldungen...

Oberbürgermeister erlässt Haushaltssperre für 2024

Der Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau, Dr. Robert Reck, hat in seiner Dienstberatung eine haushaltswirtschaftliche Sperre gem. § 27 KomHVO LSA für Aufwendungen und Auszahlungen des Ergebnishaushaltes mit Inkrafttreten der Haushaltssatzung 2024 erlassen.

Ziel sei es, im Haushaltsvollzug 2024 weitere Einsparpotentiale zu realisieren und durch frühzeitige Einsparungen einen Beitrag zu einem ab 2025 kommenden Konsolidierungskonzept zu leisten.

lesen Sie hier weiter

Wahlhelfer gesucht

In Vorbereitung auf die Europa-, Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen am 9. Juni 2024 in Dessau-Roßlau wird Unterstützung gebraucht.

Am 09. Juni 2024 finden in Sachsen-Anhalt die Europawahlen und die Kommunalwahlen statt. In der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau werden im Rahmen der Kommunalwahlen der Stadtrat und die 14 Ortschaftsräte neu gewählt.

Zur Wahl des Stadtrates ist die Stadt Dessau-Roßlau in sechs Wahlbereiche gegliedert. Zur Europawahl wird das Stadtgebiet nicht weiter untergliedert. Entsprechend der Hauptsatzung der Stadt Dessau-Roßlau bilden die Ortschaften für die Wahlen der Ortschaftsräte ihr eigenes Wahlgebiet.

Die Wahlzeit dauert einheitlich von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

In Vorbereitung der Wahlen werden ca. 750 Wahlhelfer benötigt.

Insgesamt sind 57 Urnenwahlbezirke und 26 Briefwahlbezirke mit jeweils sieben bis neun Wahlhelfern pro Wahlvorstand zu besetzen. Zusätzlich müssen dazu noch Reservehelfer eingeplant werden.

Die Wahlvorstände bestehen aus dem Wahlvorsteher, seinem Stellvertreter, einem Schriftführer, seinem Stellvertreter und bis zu fünf Beisitzenden. Mit ihrer Tätigkeit in den Wahllokalen beginnen die Wahlvorstände am Wahlsonntag ab 7:15 Uhr, in den Briefwahllokalen ab 14:00 Uhr. Sie dauert bis zum Ende der Stimmenauszählung, die nach 18:00 Uhr beginnt.

Folgende Erfrischungsgelder inkl. Funktionszulage werden für den Einsatz gezahlt:

  • Wahlvorsteher: 80 EUR
  • Stellvertreter: 70 EUR
  • Schriftführer: 70 EUR
  • Beisitzer: 60 EUR

Für die Wahlvorsteher und Schriftführer werden Schulungen angeboten, die im Mai stattfinden. In den Schulungen werden die Wahlvorsteher und Schriftführer hinreichend auf ihre Tätigkeit am Wahltag vorbereitet. Dort können Fragen geklärt werden und man erhält benötigtes Schulungsmaterial.

Voraussetzungen für einen Einsatz als Wahlhelfer sind zum einen, dass man wahlberechtigt ist, dass 16. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten in der Stadt Dessau-Roßlau wohnt. Wahlbewerber, Vertrauenspersonen für Wahlvorschläge und stellvertretende Vertrauenspersonen dürfen nicht zu Mitgliedern eines Wahlvorstandes berufen werden.

Interessierte können sich über das Kontaktformular melden (https://verwaltung.dessau-rosslau.de/wahlhelfer.html), oder etwa telefonisch, per E-Mail oder Fax unter:

Tel.: 0340 204-2813
Fax: 0340 204-2692513
E-Mail: wahlen@dessau-rosslau.de 

Kampagne „Glücksbringer“

Bürgerschaftliches Engagement ist ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft und des sozialen Miteinanders. Oftmals bleibt der Einsatz der ehrenamtlich Engagierten jedoch von anderen ungesehen, findet ihr Engagement „im Stillen“ statt. Dabei helfen sie meist abseits bekannter Unterstützungsangebote und sind so Inspiration und Freudebereiter für ihre Mitmenschen. Mit der Kampagne "Glücksbringer" möchte das Regionalnetzwerk Anhalt, bestehend aus den Engagierten Städten Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Gräfenhainichen und Lutherstadt Wittenberg, dieses Engagement sichtbarer machen, will die Gesichter und deren Geschichten zeigen.

Warum „Glücksbringer“? - Menschen die sich engagieren bringen Glücksmomente oder empfinden bei ihre Arbeit selbst oft ein Glücksgefühl.

Lesen Sie mehr dazu oder werden Sie selber Glücksbringer → hier

Eine Stadt wird BUGA! – Bewerbung der Stadt wurde angenommen

Am 15. Juli 2023 hat die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) in ihrer Verwaltungsratssitzung entschieden, die Bewerbung Dessau-Roßlaus als Austragungsort der Bundesgartenschau 2035 anzunehmen. Das Ergebnis fiel einstimmig aus.

Lesen Sie hier weiter

Kontakt

Stadtverwaltung Dessau-Roßlau
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau

Zentrale
0340 204-0
0340 204-2691119

info@dessau-rosslau.de
www.dessau-rosslau.de

Verwaltungsstandorte und Sprechzeiten

Online-Terminvergabe

Hier können Sie – vorerst noch in einzelnen Bereichen – Ihren Wunschtermin von zu Hause oder von unterwegs online vereinbaren.

weiter

Hinweis

Dieses Informationsangebot wird laufend aktualisiert und erweitert. Ihre Hinweise und Anregungen richten Sie bitte an die Pressestelle der Stadt Dessau-Roßlau.