A+ A-
Frühling im Georgium (Ionischer Tempel)Hochschule AnhaltUmweltbundesamtLuchplatz in Roßlau mit Sachsenberg-SchaufelradBauhaus Dessau
Frühling im Georgium (Ionischer Tempel)
Hochschule Anhalt
Umweltbundesamt
Luchplatz in Roßlau mit Sachsenberg-Schaufelrad
Bauhaus Dessau

16. Anhaltisches Seifenkistenrennen

24.05.2018

Bereits seit 16 Jahren wird das Anhaltische Seifenkistenrennen ausgetragen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Dessau-Roßlau, der Werkstatt für behinderte Menschen, dem Rathaus-Center Dessau, den Freiwilligen des THW und allen ehren- und hauptamtlichen Helfern sowie mit Zuwendungen des langjährigen För...weiter

Lesewohnzimmer "Stadtlesen" wieder zu Gast in Dessau-Roßlau

07.05.2018

Auf die Bücher, fertig, los - StadtLesen verwandelt vom 24. bis 27. Mai (täglich ab 9 Uhr bis zum Einsetzen der Dunkelheit) anlässlich der zehnten StadtLesen-Reise, der „JubiläumsLiteraTour“, den Dessauer Marktplatz wieder in eine gemütliche Lese-Oase. weiter

Aktuelle Nachrichten

16.05.2018

Bürgerbüro bleibt geschlossen

Das Bürgerbüro im Roßlauer Rathaus bleibt auch weiterhin bis einschließlich 31. Mai 2018 aus organis...weiter

15.05.2018

Abschluss der Bildungsreihe für neuzugewanderte Frauen

Von Januar bis Anfang Mai 2018 führte die Hochschule Anhalt in Kooperation mit dem Bildungsbüro und ...weiter

09.05.2018

Ehrenamtliche Jugendschöffinnen und Jugendschöffen dringend gesucht

Die Wahl der Schöffeninnen und ‚Schöffen sowie der Jugendschöffinnen und –schöffen für die Wahlperio...weiter

Weitere Meldungen...

Quelle Fotoausschnitt: http://deutschlandstudie.prognos.com/

„Nach der Landeshauptstadt Magdeburg lebt es sich in Sachsen-Anhalt in unserer Stadt am besten“, fasst Oberbürgermeister Peter Kuras anlässlich der Veröffentlichung der aktuellen Erhebung „Wo lebt es sich am besten? – Die große Deutschland-Studie“ sichtlich erfreut zusammen. Im Auftrag des ZDF hatte das Institut Prognos AG bundesweit Daten erhoben und nach drei Bereichen aufbereitet. Untersucht wurden die Kategorien „Arbeit & Wohnen“, „Gesundheit & Sicherheit“ sowie „Freizeit & Natur“.

Anders als in zurückliegenden Studien, die überwiegend wirtschaftliche Faktoren heranzogen, um die Lebensqualität statistisch auszuwerten, führt die größere Bandbreite bei den Einflussfaktoren zu einer deutlich besseren Platzierung der Doppelstadt. Unter 401 Kreisen und kreisfreien Städten bundesweit landet Dessau-Roßlau auf einem respektablen 226. Platz, der sich „im guten Mittelfeld“ befindet, wie OB Peter Kuras dazu einschätzte. weiter

 

Mehrsprachigkeit und Vielfalt in Bibo und Kita - Auftaktveranstaltung des Projektes „Welcome to my library“ in Dessau

Anlässlich des Lesefestes „StadtLesen“ in Dessau-Roßlau findet am 25. Mai 2018 die Auftaktveranstaltung einer Partnerschaft für Mehrsprachigkeit und Vielfalt zwischen der Anhaltischen Landesbücherei Dessau, der Kindertagesstätte „Spielhaus“ (DEKITA) und dem Regionalbüro Dessau-Roßlau des Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. (LAMSA e.V.) statt.

Ab 15 Uhr werden verschiedene Aktivitäten angeboten, u.a. die Übergabe und Vorstellung eines ausleihbaren Medienkoffers für Kitas im Raum Dessau - Roßlau mit kultursensiblen Kindermedien in verschiedenen Sprachen. Damit wird der offizielle Projektstart gefeiert.

Zu diesem Anlass laden wir Sie recht herzlich ein: am Freitag, 25. Mai 2018, 15.00 -17.00 Uhr vor der Bibliothek auf dem Marktplatz

weiter

Stadt Dessau-Roßlau sucht Schiedsperson

Für die Schiedsstelle II, zuständig für Dessau Mitte, Waldersee, Mildensee, Kleutsch, Sollnitz, Süd, Haideburg und Törten, sucht die Stadt Dessau-Roßlau eine Schiedsperson.

Aufgaben: Die Schiedsperson wird in vielfältigen Bereichen tätig, z.B. bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei Schmerzensgeldforderungen und sonstigen Schadensersatzansprüchen, aber auch in Fällen von leichter Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung oder Sachbeschädigung. Ihre Aufgabe besteht darin, festgefahrene Konfliktsituationen durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen, Streitigkeiten zu schlichten und in einem Vergleich zu protokollieren.

Die Schiedspersonen werden durch regionale Fortbildungsveranstaltungen des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. (BDS) geschult.

Voraussetzungen: Das Ehrenamt der Schiedsfrau oder des Schiedsmannes kann im Allgemeinen von Bürgerinnen oder Bürgern übernommen werden, die im Alter zwischen 25 und 70 sind, die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzen (d. h. selbst nicht strafrechtlich verfolgt sind) und im oben genannten Zuständigkeitsbereich der Schiedsstelle wohnen.

Bewerbung: Interessierte, die diese Voraussetzungen erfüllen und sich in der Lage fühlen, streitenden Parteien vorurteilsfrei, sachlich und besonnen zu begegnen, können sich ab sofort bei Frau Trute im Rathaus Dessau, Zimmer 268 oder telefonisch unter 204-1401 melden.

Informationen zu den Schiedsstellen in Dessau-Roßlau finden Sie hier.

Aktuelle Bauprojekte

Kontakt

Stadtverwaltung Dessau-Roßlau
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau

Zentrale
0340 204-0
0340 204-1119

info@dessau-rosslau.de
www.dessau-rosslau.de

Hinweis

Dieses Informationsangebot wird laufend aktualisiert und erweitert. Ihre Hinweise und Anregungen richten Sie bitte an die Pressestelle der Stadt Dessau-Roßlau.