A+ A-

Detailseite

Startseite / Stadt & Bürger

Stadtparkbrunnen wird künstlerisch vollendet

Am 3. Juni unterzeichneten die Dessau-Roßlauer Künstlerin Christine Rammelt-Hadelich und der Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau, Peter Kuras, einen Werksvertrag zur künstlerischen Vollendung des Brunnens im Dessauer Stadtpark.

Die Dessau-Roßlauer Künstlerin Christine Rammelt-Hadelich gestaltete im Jahr 2001 den Stadtparkbrunnen "Stadtgespräch“. Dabei war es langjähriges Anliegen, den Stadtparkbrunnen zu einem späteren Zeitpunkt um weitere Figuren zu ergänzen.

Nach der Fertigstellung des Bauhaus Museums, dem Ausbau der Kavalierstraße sowie der Verschiebung des Mahnmals für die Opfer des Faschismus wird Frau Rammelt-Hadelich mit der Gestaltung von drei weiteren lebensgroßen Plastiken historischer Persönlichkeiten in den Jahresscheiben 2020, 2021 und 2022 von der Stadt Dessau-Roßlau beauftragt.

Die drei neuen Plastiken nehmen Bezug auf die bisherige Gestaltung und die Formensprache der vorhandenen Figuren im Brunnenbecken und erschaffen damit ein einheitliches Bild, welches die Zusammengehörigkeit dieses Ensembles und die Grundidee des künstlerischen Konzeptes der Brunnenanlage „Stadtgespräch“ fortführt.

Die Figuren sollen historische Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt Dessau darstellen. Vorgeschlagen sind: Walter Gropius, Friedrich Wilhelm v. Erdmannsdorff, Fürstin Louise. Die Materialität der Plastiken ist Bronze. Die Erstellung der Werke, einschließlich deren Aufstellung, soll bis zum 31. Dezember 2022 erfolgen.

Sowohl der ehemalige Vorsitzende des Kulturausschusses, Hans-Georg Otto, als auch der aktuelle Vorsitzende des Kulturausschusses, Ralf Schönemann, engagierten sich in den letzten Jahren besonders intensiv um die Fortsetzung und Vollendung des Kunstprojektes Stadtparkbrunnen „Stadtgespräch“ im Herzen der Stadt.

Fallzahlen in Dessau-Roßlau

Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit positiven Tests auf den COVID-19-Virus, z. B. in Kitas, Schulen und Horten.

Videobotschaften des Oberbürgermeisters

Hotline des Gesundheitsamtes

Hotline des Gesundheitsamtes

Die Hotline des Gesundheitsamtes ist montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr besetzt.

0340 204-2222

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung Dessau-Roßlau ist für den Besucherverkehr geschlossen. Zur Regelung ihrer Angelegenheiten sind für den Bürger vorab eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Ein Termin in der Kfz-Zulassung/Fahrerlaubnisbehörde ist ausschließlich über die Online-Terminvergabe möglich.


Erreichbarkeit der Bürgerbeauftragten:


Erreichbarkeit Bürgeramt:

  • 0340 204-0

Erreichbarkeit Sozialamt


Erreichbarkeit Jugendamt:

  • Kindertagesbetreuung: 0340 204-1881
  • Allgemeiner Sozialer Dienst: 0340 204-2082
  • Unterhaltsvorschuss: 0340 204-1586
  • jugendamt@dessau-rosslau.de

Erreichbarkeit Dekita:

Der Eigenbetrieb Dekita ist für seine Eltern unter der Rufnummer 0340 204-2015 erreichbar. Aktuelle Informationen zur Situation finden Sie auf www.dekita.de 

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Informationen und praktische Hinweise in 33 Sprachen finden Sie hier.

Die wichtigsten Frage zur Corona-Warn-App in mehreren Sprachen können Sie hier nachlesen.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus in mehreren Sprachen werden hier bekanntgegeben.

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen

Auf Grund der aktuellen Gesundheitslage stellt das Amt für Wirtschaftsförderung aktuelle Informationen für Unternehmen in Dessau-Roßlau bereit und hat eine Hotline (montags bis freitags / 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr) für ansässige Unternehmen eingerichtet.

Hotline der Wirtschaftsförderung Dessau-Roßlau: 0340 204 20 80

Bleiben Sie informiert unter wirtschaft.dessau-rosslau.de 

Anspruch auf Verdienstausfall nach dem Infektionsschutzgesetz

TelefonSeelsorge Dessau

TelefonSeelsorge Dessau

Anonym und vertraulich können Sie unter den gebührenfreien Rufnummern

0800 / 111 0 111 und
0800 / 111 0 222

rund um die Uhr Gesprächspartner erreichen.

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Folgende Rufnummern informieren bundesweit zum Thema Coronavirus:

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland
    0800 011 77 22
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon)
    030 346 465 100
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
    Behördennummer 115 // www.115.de 
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
    030 / 340 60 66 – 07
    info.deaf@bmg.bund.de 
    info.gehoerlos@bmg.bund.de 
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie)
    https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/ 
  • Gesundheitsamt der Stadt Dessau-Roßlau
    0340 204-2222

Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten: