A+ A-

Detailseite

Startseite / Stadt & Bürger

Baumaßnahmen im Neuenhofenweg

Kabelverlegungen und Instandsetzungsarbeiten

In der Zeit vom 24. Oktober bis zum 16. Dezember 2022 erfolgen im Auftrag der Dessauer Stromversorgung GmbH und des Tiefbauamtes der Stadt Dessau-Roßlau Arbeiten zur Verlegung von Nieder- und Mittelspannungskabeln sowie zur Instandsetzung der Fahrbahnrandbereiche auf der südlichen Fahrbahn des Neuenhofenweges im Bereich zwischen den Einmündungen Auenweg und Gablenzstraße.

Es ist geplant, im Baustellenbereich während der Arbeiten auf der südlichen Fahrbahnseite eine halbseitige Sperrung einzurichten. Aufgrund dieser halbseitigen Sperrung wird zur Sicherstellung der Erreichbarkeit der im Baustellenbereich befindlichen Anlieger (z. B. MVZ und Testzentrum) der Verkehr aus dem Auenweg in den Neuenhofenweg umgeleitet. Aus Richtung Süden (Randstraße Alten (B185) erfolgt die Umleitung vom Auenweg über die Köthener Straße, die Kleine Schaftrift, die Lindenstraße, die Große Schaftrift, die Schleusenbreite, den Meister-Knick-Weg und die Gablenzstraße. Der Verkehr aus Richtung Norden (Köthener Straße) wird vom Auenweg über die Randstraße Alten (B185), die Große Schaftrift, die Schleusenbreite, den Meister-Knick-Weg und die Gablenzstraße umgeleitet. Die Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Aus Richtung Osten (Gablenzstraße) in Richtung Auenweg wird der Verkehr an der Baustelle vorbeigeführt. Ebenso ist aus der Sauerbruchstraße ein Einbiegen in den Neuenhofenweg nur in Richtung Auenweg möglich.

Radfahrer und Fußgänger werden am Baustellenbereich vorbeigeführt.

Aufgrund der Baustelle kommt es zur Umleitung der Linie 16 im Schulverkehr sowie der Linie 17. Es können die Haltestellen „Gablenzstraße“ und „Röntgenstraße“ in Fahrtrichtung Kochstedt bzw. Alten/Plauthstraße im Bauzeitraum nicht bedient werden.

Der Verkehr ab Haltestelle „Städtisches Klinikum“ wird über Auenweg, Köthener Straße, Kleine Schaftrift und Große Schaftrift zur Haltestelle „Schleusenbreite“ umgeleitet.

Wir bitten um Verständnis für die eintretenden Behinderungen und Beeinträchtigungen der Verkehrsteilnehmer.

Hotline des Gesundheitsamtes

Hotline des Gesundheitsamtes

Die Hotline des Gesundheitsamtes 0340 204-2222 ist Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr besetzt.

Fragen zum Thema Impfen können auch an die städtische Rufnummer 0340 204-2893 gerichtet werden.

Hotline des Mehrgenerationenhauses

Hotline des Mehrgenerationenhauses

  • für ehrenamtliche Einkaufshelfer und Hilfesuchende
    0340/240055-46 und -47 (Mo bis Fr 9 bis 15 Uhr)

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung Dessau-Roßlau ist für Bürgerinnen und Bürger erreichbar. Zur Regelung Ihrer Angelegenheiten ist vorab eine Terminvereinbarung erforderlich.

Ein Termin in der Kfz-Zulassung/Fahrerlaubnisbehörde ist über die Online-Terminvergabe möglich. Besuche ohne Termin sind ebenfalls möglich. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.


Erreichbarkeit der Bürgerbeauftragten:


Erreichbarkeit Bürgeramt:


Erreichbarkeit Sozialamt


Erreichbarkeit Jugendamt:

  • Kindertagesbetreuung: 0340 204-1881
  • Allgemeiner Sozialer Dienst: 0340 204-2082
  • Unterhaltsvorschuss: 0340 204-1586
  • jugendamt@dessau-rosslau.de

Erreichbarkeit Dekita:

Der Eigenbetrieb Dekita ist für seine Eltern unter der Rufnummer 0340 204-2015 erreichbar. Aktuelle Informationen zur Situation finden Sie auf www.dekita.de 

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Informationen und praktische Hinweise in 33 Sprachen finden Sie hier.

Die wichtigsten Frage zur Corona-Warn-App in mehreren Sprachen können Sie hier nachlesen.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus in mehreren Sprachen werden hier bekanntgegeben.

TelefonSeelsorge Dessau

TelefonSeelsorge Dessau

Anonym und vertraulich können Sie unter den gebührenfreien Rufnummern

0800 / 111 0 111 und
0800 / 111 0 222

rund um die Uhr Gesprächspartner erreichen.

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Folgende Rufnummern informieren bundesweit zum Thema Coronavirus:

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland
    0800 011 77 22
  • Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
    116 117

  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon)
    030 346 465 100

  • Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums
    030/346465100 (Mo-Do 8 bis 18 Uhr, Fr 8 bis 12 Uhr)

  • Info-Telefon Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt
    0391/2564222 (Mo-Fr 9 bis 15 Uhr)

  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
    Behördennummer 115 // www.115.de

  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
    030 / 340 60 66 – 07
    info.deaf@bmg.bund.de 
    info.gehoerlos@bmg.bund.de 

  • Gebärdentelefon (Videotelefonie)
    https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/ 

  • Gesundheitsamt der Stadt Dessau-Roßlau
    0340 204-2222

Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten: