A+ A-

Gewerbeanmeldungen und Gewerbeabmeldungen

Gewerbeanmeldungen und Gewerbeabmeldungen in Dessau seit 1996 / in Dessau-Roßlau seit 2007

Jahr Anmeldungen insgesamt darunter Neuerrichtungen Ummeldungen Abmeldungen insgesamt darunter vollst. Aufgaben
1996 766 670 ... 664 524
1997 708 617 ... 596 410
1998 757 680 ... 596 422
1999 672 601 ... 601 457
2000 694 600* ... 663 532**
2001 612 532* 223 614 523**
2002 607 549* 323 535 454**
2003 621 564* 221 541 452**
2004 918 861* 225 540 482**
2005 728 676* 312 591 529**
2006 654 589* 298 568 496**
2007 680 629* ... 642 565**
2008 617 561* ... 674 596**
2009 666 608* ... 707 637**
2010 610 534* ... 599 506**
2011 519 462* ... 601 534**
2012 477 418* ... 616 520**
2013 452 404* ... 622 537**
2014 440 399* ... 743 650**
2015 411 354* ... 551 467**
2016 400 363* ... 524 442**

Quelle: Statistisches Landesamt Halle

* ab 2000 Umstellung der Erfassungssystematik seitens des Statistischen Landesamtes ohne Verlagerung 

** ab 2000 vollständige Aufgabe ohne Verlagerung und teilweise Aufgabe eines weiterhin bestehenden Betriebes

Begriffsdefinitionen

Begriffserklärung zu ausgewählten Inhalten der Tabelle:

Gewerbeanmeldung

Gewerbeanmeldung

Eine Gewerbeanmeldung ist bei Beginn eines Gewerbes durch Neuerrichtung, bei Übernahme eines bereits bestehenden Bertriebes durch einen anderen Gewerbetreiben, bei Änderung der Rechtsform und bei Verlagerung eines Betriebes aus einen anderen Meldebezirk abzugeben.

Gewerbeabmeldung

Gewerbeabmeldung

Eine Gewerbeabmeldung erfolgt bei vollständiger Aufgabe eines Betriebes, bei teilweiser Aufgabe eines weiterhin bestehenden Betriebes (z.B. einer Zweigniederlassung) bzw. Aufgabe eines weiterhin bestehenden Betriebes infolge Eigentümerwechsels, bei Änderung der Rechtsform sowie bei Verlagerung eines Betriebes in einen anderen Meldebezirk.

Neuerrichtung

Neuerrichtung

Zur Neuerrichtung zählt die erstmalige Anmeldung eines Gewerbebetriebes als Hauptniederlassung, Zweigniederlassung, unselbständige Zweigstelle sowie die Anmeldung als Neuerrichtung eines Kleingewerbetreibenden bzw. einer Nebentätigkeit und die Verlagerung eines Betriebes infolge Zuzug aus einem anderen Meldebezirk.

Betriebsaufgabe

Betriebsaufgabe

Hierin ist die vollständige Aufgabe eines Gewerbebetriebes, eines Kleingewerbetreibenden bzw. einer Nebenerwerbstätigkeit sowie die teilweise Aufgabe eines weiterhin bestehenden Betriebes durch Aufgabe einer Zweigniederlassung oder unselbständigen Zweigstelle enthalten. Hinzu kommt die Abmeldung eines Betriebes infolge Verlagerung in einen anderen Meldebezirk.

Ummeldung

Ummeldung

Eine Ummeldung erfolgt bei Änderung der Betriebstätigkeit (z.B. Umwandlung eines Großhandels in einen Einzelhandel), bei Erweiterung der Betriebstätigkeit (z.B. eines Handwerks um einen Einzelhandel) sowie bei Verlagerung des Betriebes innerhalb eines Meldebezirkes.