A+ A-

Detailseite

Startseite / Stadt & Bürger

Zwei Ehrungen in der letzten Stadtratssitzung des OB

Am 9. Juni fand für den Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau, Peter Kuras, die letzte Stadtratssitzung in seiner Amtszeit statt. In deren Verlauf konnte er nochmals Ehrungen von besonders engagierten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt vornehmen.

Nach § 4 der Ehrensatzung der Stadt Dessau-Roßlau wird die Ehrenmedaille der Stadt Dessau-Roßlau an Personen verliehen, die sich ehrenamtlich insbesondere auf kommunalpolitischem, kulturellem, sozialem, sportlichem oder kirchlichem Gebiet verdient gemacht haben.

Gabriele Janke und Dietmar Böhme erhielten die hohe Auszeichnung der Stadt auf Beschluss des Stadtrates.

Fast 40 Jahre ehrenamtliches Engagement für Kinder und Jugendliche im Bereich Tanz zeichnen Gabriele Janke aus. So hat sie verschiedene Tanzprojekte mitbegründet, unterschiedlichste Tanzgruppen trainiert und leistet damit einen wichtigen kulturellen Beitrag für die Stadt Dessau-Roßlau. Die engagierte Dessau-Roßlauerin gründete den Verein "Revuetanzgruppe Showtime Dessau e. V." und baute diesen auf. Im Jahr 2020 beging der Verein das 25-jährige Jubiläum. Neben den verschiedenen Tanzgruppen engagiert sich der Verein, dessen Vorsitz sie innehat, auch im Breitensport-Bereich, so beispielsweise mit "Tanz und Bewegung" oder Seniorengymnastik. Neben dem kulturellen und sozialen Aspekt ihres bürgerschaftlichen Engagements ist es ihr gelungen, dass der Verein sich selbst aus erwirtschafteten Mitteln trägt und dass man eine große Gemeinschaft geworden ist. Dies zeigt sich bei unterschiedlichen Festen und Veranstaltungen des Vereins, aber auch wenn tatkräftige Hilfe gebraucht wird. Die Gruppen des Vereins fahren zu vielen Auftritten in der Region und haben es in den einzelnen Altersklassen bereits bis zur Deutschen Meisterschaft und zur Europameisterschaft gebracht. Ein Höhepunkt im Vereinskalender ist das Weihnachtsmärchen in der Marienkirche. Mit viel Kreativität und Engagement gelingt es Frau Janke jedes Jahr neu, hier für Bürgerinnen und Bürger der Stadt und der Region einen kulturellen Höhepunkt zu schaffen. Für ihr langjähriges Engagement wurde Frau Janke mit der Ehrenmedaille der Stadt Dessau-Roßlau ausgezeichnet.

Dietmar Böhme wurde 1994 erstmals in den damaligen Gemeinderat der noch eigenständigen Gemeinde Mühlstedt gewählt. Seitdem war und ist er stets Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger und wichtiger Bestandteil der Gemeinde- bzw. Kommunalverwaltung. Es gelang Herrn Böhme stets, die Interessen seines Heimatdorfes gut zu vertreten und sein kommunalpolitisches Engagement orientierte sich immer an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger. Im Ergebnis der Kommunalwahl 2001 wurde er zum letzten Bürgermeister der eigenständigen Gemeinde Mühlstedt gewählt und schon kurz darauf stand der nächste große Umbruch für die Gemeinde bevor: die Eingemeindung zur Stadt Roßlau. Hier war er ein verlässlicher Partner und führte mit seiner souveränen Art und großer Empathie die Ortschaft Mühlstedt in eine erfolgreiche Zukunft. Im Jahr 2007 wurde Mühlstedt ein Ortsteil der Doppelstadt Dessau-Roßlau und rückte geografisch an den Rand der Stadt. Dennoch wurden mit wenigen finanziellen Mitteln viel erreicht und entwickelt, sodass sich Mühlstedt heute sehr positiv darstellt. So galt es, den Ortsteil für alle Bürgerinnen und Bürger so lebenswert wie möglich zu gestalten, was Herrn Böhme stets außerordentlich gut gelang. Neben seinem Einsatz als Ortsbürgermeister, ist er seit vielen Jahrzehnten aktives Mitglied der freiwilligen Feuerwehr sowie im Sportverein Mühlstedt 95 e. V. Herr Böhme hat sich in den vergangenen Jahrzenten ein hohes Maß an Anerkennung im kommunalpolitischen und gesellschaftlichen Leben sowohl seines Heimatortes als auch darüber hinaus verdient. Ihm wurde daher die Ehrenmedaille der Stadt Dessau-Roßlau verliehen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit positiven Tests auf den COVID-19-Virus, z. B. in Kitas, Schulen und Horten.

Videobotschaften des Oberbürgermeisters

Hotline des Gesundheitsamtes

Hotline des Gesundheitsamtes

Die Hotline des Gesundheitsamtes ist montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr besetzt.

0340 204-2222

Corona-Schnelltests

Corona-Schnelltests

Stadtteil Dessau


Das Testzentrum im Dessauer Rathausanbau öffnet mit den folgenden Öffnungszeiten:

  • Mo, Mi und Fr. 08.00 – 15.00 Uhr
  • Di und Do 08.00 – 16.00 Uhr
  • Sa 08.00 – 12.00 Uhr

Der Eingang befindet sich auf der Seite zur Marienkirche.

Stadtteil Roßlau


Im Stadtteil Roßlau ist zweites Zentrum für kostenlose Schnelltests in Betrieb genommen, das

  • Mo bis Fr von 16.00 bis 18.00 Uhr

geöffnet ist.

Der Zugang zum Roßlauer Testzentrum in der MVZ-Gemeinschaftspraxis in der Luchstraße 19 führt über einen separaten Eingang, der ausgeschildert ist.

Hotline des Mehrgenerationenhauses

Hotline des Mehrgenerationenhauses

  • für ehrenamtliche Einkaufshelfer und Hilfesuchende
    0340/240055-46 und -47 (Mo bis Fr 9 bis 15 Uhr)

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung Dessau-Roßlau ist für den Besucherverkehr geschlossen. Zur Regelung ihrer Angelegenheiten sind für den Bürger vorab eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Ein Termin in der Kfz-Zulassung/Fahrerlaubnisbehörde ist über die Online-Terminvergabe möglich. Besuche ohne Termin sind ebenfalls möglich. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.


Erreichbarkeit der Bürgerbeauftragten:


Erreichbarkeit Bürgeramt:


Erreichbarkeit Sozialamt


Erreichbarkeit Jugendamt:

  • Kindertagesbetreuung: 0340 204-1881
  • Allgemeiner Sozialer Dienst: 0340 204-2082
  • Unterhaltsvorschuss: 0340 204-1586
  • jugendamt@dessau-rosslau.de

Erreichbarkeit Dekita:

Der Eigenbetrieb Dekita ist für seine Eltern unter der Rufnummer 0340 204-2015 erreichbar. Aktuelle Informationen zur Situation finden Sie auf www.dekita.de 

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Informationen und praktische Hinweise in 33 Sprachen finden Sie hier.

Die wichtigsten Frage zur Corona-Warn-App in mehreren Sprachen können Sie hier nachlesen.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus in mehreren Sprachen werden hier bekanntgegeben.

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen

Auf Grund der aktuellen Gesundheitslage stellt das Amt für Wirtschaftsförderung aktuelle Informationen für Unternehmen in Dessau-Roßlau bereit und hat eine Hotline (montags bis freitags / 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr) für ansässige Unternehmen eingerichtet.

Hotline der Wirtschaftsförderung Dessau-Roßlau: 0340 204 20 80

Bleiben Sie informiert unter wirtschaft.dessau-rosslau.de 

Anspruch auf Verdienstausfall nach dem Infektionsschutzgesetz

Mehrsprachiger Informationsbrief zu den Wirtschaftshilfen der Bundesregierung für Covid19 geschädigte Unternehmen

TelefonSeelsorge Dessau

TelefonSeelsorge Dessau

Anonym und vertraulich können Sie unter den gebührenfreien Rufnummern

0800 / 111 0 111 und
0800 / 111 0 222

rund um die Uhr Gesprächspartner erreichen.

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Folgende Rufnummern informieren bundesweit zum Thema Coronavirus:

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland
    0800 011 77 22
  • Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
    116 117

  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon)
    030 346 465 100

  • Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums
    030/346465100 (Mo-Do 8 bis 18 Uhr, Fr 8 bis 12 Uhr)

  • Info-Telefon Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt
    0391/2564222 (Mo-So 8 bis 20 Uhr)

  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
    Behördennummer 115 // www.115.de

  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
    030 / 340 60 66 – 07
    info.deaf@bmg.bund.de 
    info.gehoerlos@bmg.bund.de 

  • Gebärdentelefon (Videotelefonie)
    https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/ 

  • Gesundheitsamt der Stadt Dessau-Roßlau
    0340 204-2222

Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten: