A+ A-

Detailseite

Startseite / Stadt & Bürger

Vorlesewoche Dessau-Roßlau - Thema: Sport, Bewegung und Vielfalt

Wie passen „Sport, Bewegung und Vielfalt“ mit dem Thema Lesen zusammen? Ganz einfach. Alle drei Themen finden sich in zahlreichen Bereichen des Lesens sowie Lebens wieder und ermöglichen es Menschen, gemeinsamen Interessen nachzugehen. Egal ob jung oder alt, Menschen mit oder ohne Behinderung oder Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund.

In diesem Jahr findet anlässlich des bundesweiten Vorlesetages aus diesem Grund vom 11. -16.11.2019 eine gemeinsame Vorlesewoche in Dessau-Roßlau statt, die durch das Netzwerk für frühe Bildung sowie das Bündnis Vielfaltsgestalter Dessau-Roßlau veranstaltet wird. Gemeinsam widmet man sich mit zahlreichen Partnern aus Kunst, Kultur, Sport und Sozialem sowie unterschiedlichen Einrichtungen und Vereinen dem gemeinsamen Spaß am Lesen sowie der Bewegung und dem Sport.

Mittels Vorlesestunden von ganz unterschiedlichen Menschen und Organisationen sollen über gemeinsame Bewegung, unterschiedliche Sportmöglichkeiten und vor allem dem gemeinsamen Lesen zahlreiche Vielfaltsbegegnungen ermöglicht werden. Abgeschlossen wird die Woche am 16.11.2019 im Tierpark Dessau.

Am 15. November 2019 wird der Bundesweite Vorlesetag gefeiert, der dazu ermuntern möchte, selbst zu lesen, vorzulesen oder die Lust am Lesen weiter zu geben und zu teilen.

Vorlesen entwickelt schon bei Kindern Sprachkompetenz, und dass sie sich gerne vorlesen lassen, beweisen nicht nur die regelmäßigen gut besuchten Vorlesetage in der Kinderbibliothek der Hauptbibliothek der Anhaltischen Landesbücherei und der Ludwig-Lipmann-Bibliothek. Jährlich finden die Vorlesestunden der beiden Bibliotheken rund 1.400 Zuhörer, die 40 verschiedene Aktionen erlebten.

„Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.

In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Jahresmotto "Sport und Bewegung". Warum? Weil Sport und Lesen viel besser zueinander passen, als man vielleicht denkt.“ (vorlesetag.de) Dazu steigen die kleinen und großen Besucher der Vorlesestunde am Freitag, 15.11. um 16.30 Uhr in der Hauptbibliothek imaginär bis in den 13. Stock. Die witzige Geschichte „Wer schnarcht im 13. Stock?“ ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und wird in der Kinderbibliothek in der Zerbster Straße gelesen. Man freut sich dort bereits auf viele Zuhörer.

Die Initiatoren danken für die Unterstützung der Vorlesewoche durch das Bündnis „Vielfaltsgestalter- Dessau-Roßlau“, das von der Robert Bosch Stiftung gefördert wird, sowie durch die Programme „Starke Netzwerke - Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ und „Kita- Einstieg - Brücken bauen in früher Bildung“, die durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert werden.

Hinweis

Stadt Dessau-Roßlau
Referat des Oberbürgermeisters / Pressestelle
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau

0340 204-2213
0340 204-2913
pressestelle@dessau-rosslau.de  
www.dessau-rosslau.de