A+ A-

Detailseite

Startseite / Stadt & Bürger

Videobotschaften von OB Peter Kuras

Mit seinen Videobotschaften wendet sich Dessau-Roßlaus Oberbürgermeister Peter Kuras an dieser Stelle an die Bürgerinnen und Bürger und informiert nahezu täglich über den aktuellen Stand zur örtlichen Corona-Lage.

+++Videolink vom 29. Mai

Zahlen und Fakten // Ergänzungen zur 6. Verordnung // Regelungen für das Pfingstwochenende

+++Videolink vom 20. Mai

Heute: Redemanuskript des OB anlässlich der Video-Botschaft vom 20. Mai

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

vor dem Feiertag morgen möchte ich mich gern noch einmal an Sie wenden, um Sie über aktuelle Entscheidungen und Vorhaben im Zusammenhang mit der Pandemie-Lage zu informieren. Fast noch taufrisch ist die Zusage der DVV-Stadtwerke, nun doch eher zum Regelbetrieb beim ÖPNV zurückzukehren. Nicht Ende August, wie erst vorgesehen, sondern schon ab 6. Juni soll nun wieder der Regelfahrplan für Busse und für Straßenbahnen gelten. Das begrüße ich sehr und ich freue mich, dass nach meinem neuerlichen Austausch mit der DVV-Geschäftsführung zu diesem Thema diese nun eine Lösung im Sinne der Kunden gefunden hat. Die Feinheiten des Fahrplans können Sie der Internetseite der Verkehrsbetriebe unter www.dvg-dessau.de entnehmen.

Vor wenigen Tagen wurde die Öffentlichkeit darüber informiert, dass unser Anhaltisches Theater die laufende Spielzeit leider vorzeitig beenden musste. Ein regulärer Spielbetrieb ist unter Corona-Bedingungen nicht realisierbar. Umso mehr freut es mich, dass die Künstlerinnen und Künstler selber signalisieren, nicht einfach einpacken zu wollen. Vielmehr brennen sie darauf, mit neuen, auch mit kleineren Formaten das Publikum unterhalten wollen. Schauen wir also mal, was unter diesen Umständen künstlerisch möglich ist. Mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt und sicher sind auch Sie dankbar für jedes ermutigende Zeichen, das uns die Krise leichter nehmen lässt.

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, vielleicht haben Sie schon gehört, dass das sehr erfolgreiche Format „StadtLesen“ in diesem Jahr ebenfalls abgesagt werden musste. Die Initiatoren haben keine reelle Chance mehr dafür gesehen, in Dessau-Roßlau wie in weiteren Städten Lesestation zu machen. Damit bleibt das Lesewohnzimmer in der Zerbster Straße in diesem Frühjahr leer.
Es wird aber einen, wie ich finde, würdigen Ersatz geben, was die Belebung der Zerbster Straße betrifft. Ab dem 29. Mai werden Pflanzen und Stadtmöbel den Marktplatz bereichern und zum Verweilen einladen. Dabei handelt es sich um eine Aktion der Stadtmarketinggesellschaft, auf die wir uns die gesamte Freiluftsaison über freuen dürfen. Schon jetzt trägt es auf schöne Weise zur Belebung des Platzes bei, dass die Gastronomie den Sprung in die Mitte gewagt hat und Gäste auch dort bewirtet.

Erfreuliches gibt es auch über unsere Corona-Statistik zu vermelden. Seit dem 30. April kamen keine neuen Infektionen hinzu (66), allerdings nahm die Zahl der Genesenen zu und liegt jetzt bei 61. Zwei Todesfälle eingerechnet gibt es aktuell nur noch drei positive Tests, so dass die Hoffnung besteht, vielleicht bald coronafrei zu sein.

Zum Schluss möchte ich einen Ausblick auf das bevorstehende Wochenende geben. Vom Ordnungsamt konnten 20 Anträge von Gastronomen genehmigt werden, ihre Speisegaststätte schon in dieser Woche sowie zu Christi Himmelfahrt zu öffnen. Damit kehrt ein kleines Stück Normalität in unser Freizeitverhalten zurück, worüber wir uns alle freuen dürfen.

Ganz ohne Antrag, nur mit einer formlosen Anzeige, allerdings zwingend mit einem Hygienekonzept können die Betreiber von Speisegaststätten ab dem 22. Mai wieder öffnen. Dann wird sich die Zahl geöffneter Gaststätten sicher weiter erhöhen.

Freuen wir uns auf ein paar entspannte Tage, genießen Sie den morgigen Feiertag und seien Sie bei aller Freude vorsichtig und rücksichtsvoll anderen gegenüber. Genießen wir die Möglichkeiten, die uns die Lockerungen jetzt bieten in dem Wissen, dass die Virusgefahr noch nicht gebannt ist.

In diesem Sinne,

herzlich Ihr

Peter Kuras

+++Videolink vom 13. Mai

Weiterhin Keine Neuinfektionen // Speisegaststätten können vorzeitig öffnen // Bislang keine nennenswerten Vorkommnisse auf den Spielplätzen // Fitnessstudios weiterhin geschlossen

+++Videolink vom 7. Mai

Infektionsstand unverändert // Spielplätze wieder offen // Hotline Gesundheitsamt

+++Videolink Teil 1 und Videolink Teil 2 vom 4. Mai

Keine neue Infizierung am Wochenende // Sukzessive Lockerungen - 5. Verordnung tritt am Montag in Kraft

+++Videolink vom 30. April

Eine neue Infektion // Weitere Telefonkonferenz // Grußbotschaft zum 1. Mai

+++Videolink vom 29. April

Kein weiterer Infektionsfall // Schulbetrieb und ÖPNV in Startlöchern // Brunnensaison startet // Nachrücker im Stadtrat vereidigt

+++Videolink vom 28. April

Neuer Fall und ein Verstorbener // Notbetreuung am Limit // Neue Regeln im Erlass  //  DRK erhielt Spende aus China

+++Videolink vom 24. April

Infiziertenzahl weiterhin konstant // Tierpark gut besucht // Sommer-Ferien-Camp abgesagt

+++Videolink vom 22. April

Infiziertenzahl unverändert // Persönliche Schutzausrüstung im Angebot // Tierpark wieder geöffnet

+++Videolink vom 21. April

Gesamtzahl der Infizierten bleibt gleich // Land kündigt Änderungen der 4. Eindämmungsverordnung an // Spenden erbeten // Bedarf steigt an

+++Videolink vom 17. April

Kindernotbetreuung bleibt erhalten // Prüfungsvorbereitender Unterricht startet // Soforthilfe wird weiter ausgezahlt // zwei Neuinfektionen

+++Videolink vom 16. April

Telefonkonferenz mit Ministerpräsident // Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt bietet auch Tests an // zwei neue Infektionen

+++Videolink vom 14. April

Neue Sprechzeiten bei der Gesundheitsamt-Hotline // neue Öffnungszeiten im Fieberzentrum // keine neuen Corona-Infektionen // Frist für Pandemie-Verordnung des Landes läuft aus

+++Videolink vom 10. April

Ostergrüße des Oberbürgermeisters

+++Videolink vom 09. April

Sechs Positiv-Tests // Stadtordnungsdienst über Ostern im Einsatz

+++Videolink vom 08. April

Kein neuer Corona-Fall // Informationen aus dem Städtischen Klinikum // Dank an Ehrenamtsbörse // Lieferung der Bundeswehr eingetroffen

+++ Videolink vom 07. April

Sechs neue Fälle und zwei Genesungen // Desinfektionsmittel sind eingetroffen // Eilbeschluss des Oberbürgermeisters // Hotline ist über Ostern erreichbar

+++ Videolink vom 06. April

Heute kein neuer Corona-Fall // Anhaltische Landesbücherei Dessau liefert jetzt bei Bedarf an Bibliotheksbenutzer Medien nach Hause // Notfallbetreuung  weiter leicht ansteigend // Ehrenamtsbörse hat Masken genäht und hilft weiter

+++ Videolink vom 03. April

Telefonkonferenz mit dem Ministerpräsidenten // neu geschaffener Triage-Bereich im Städtischen Klinikum // Sechs neue Corona-Fälle // Stadtordnungsdienst am Wochenende im Einsatz // neue Übersicht Serviceangebote auf städtischer Internet-Seite

+++ Videolink vom 02. April

Landesregierung erlässt dritte Eindämmungsverordnung // weiterhin drastische Einschränkungen des öffentlichen Lebens // Landesregierung erarbeitet außerdem Bußgeldkatalog gegen Verstöße // drei neue Corona-Infektionen // Berufsfeuerwehr erhält Lieferung von Schutzmaterialien // Weitergabe der Materialien an wichtige Institutionen // Dank an die Ambulanten Pflegedienste // Bedarf an Notfallbetreuung in Kitas und Schulen gestiegen // Wirtschaftsförderung hat 65 Bescheide zur Bewilligung der 1.000-Euro-Soforthilfe der Stadt erstellt // über 500 Anträge eingegangen // Gremiensitzungen müssen wieder anlaufen // angeforderte Schutzmaterialien von der Bundeswehr wegen Knappheit der Materialien abgelehnt 

+++ Videolink vom 01. April

Notbetreuung über die Osterferien möglich // Klinikum zieht Kapazitäten zusammen // Rodlebener Kindertagesstätte wieder geöffnet // keine Neuinfizierten // zahlreiche Abstriche getestet

+++ Videolink vom 31. März

Zahl der Infizierten stagniert seit zwei Tagen // Menschen halten sich an die Vorgaben des Kontaktverbotes // Ratsarbeit mit neuem Erlass angepasst // Richtlinie regelt nun die Gremiensitzungen // Notbetreuung der Kinder leicht angestiegen // Hilfsaktion in der Ehrenamtsbörse läuft hervorragend // Lieferung von Schutzbekleidung   

+++ Videolink vom 30. März

keine weiteren Infizierten // Intensivpatientin verstorben // zwei Patienten auf der Normalstation auf dem Weg der Besserung // keine größeren Verstöße gegen das Kontaktverbot // Fieberzentrum zieht innerhalb des Klinikum-Geländes um // Schutzausrüstung eingetroffen // Förderprogramm der Stadt für Unternehmer fünffach überzeichnet // Anträge nun an die Investitionsbank Sachsen-Anhalt richten

+++ Videolink vom 27. März (mit freundlicher Genehmigung von RAN 1 - Regionalfernsehen Anhalt)

kein neuer Corona-Fall am Freitag // Materiallieferung an Schutzausrüstung eingetroffen // großes Lob an die Ehrenamtsbörse // Hotline des Gesundheitsamtes mit neuen Sprechzeiten // Testergebnisse aus Datenschutzgründen nicht über Hotline erfragen // Kita in Rodleben wird geschlossen // Rückkehrer sollen zu Hause bleiben // Soforthilfeprogramm der Wirtschaftsförderung stark überzeichnet // Ab Montag Anträge der Investitionsbank verfügbar // Eilentscheidung herbeigeführt // Maßnahmebeschluss gefasst

+++ Videolink vom 26. März

vier neue Corona-Infektionen // Ehrenamtsbörse ist gut gewappnet // Stoffreste und Gummis als Spende gefragt // Soforthilfe der Stadt sehr stark angenommen // Budget bereits jetzt überstiegen // Aufstockung wird geprüft // umfangreiche Liquiditätshilfen des Landes nun am Start // Stadtordnungsdienst erlässt Auflagen stets maßvoll

+++ Videolink vom 25. März 2020

weitere positiv getestete Personen (aktuell 16) // Patientenbefinden im Städtischen Klinikum // Ansteckungsgefahr im frühen Stadium // Verstöße gegen Kontaktverbote sind eine Straftat // weitere Schutzausrüstung angefordert // Soforthilfe der Stadt für Unternehmer angelaufen // Verdienstausfallentschädigung  

+++ Videolink vom 24. März 2020

Erlass einer neuen Verordnung // alle bisherigen Verfügungen nun mit einheitlicher Gültigkeit bis zum 19.04.2020 // Einlasskontrollen bei Handelseinrichtungen // Ratgeber für alle Haushalte // Nachtragshaushalt im Landtag von Sachsen-Anhalt in Höhe von 500.000.000 Euro // Stadtverwaltung gibt unabhängig davon 100.000 Euro aus städtischem Haushalt frei // Förderrichtlinie wird umgehend auf der Stadtseite veröffentlicht // zwei weitere Personen positiv getestet   

+++ Videolink vom 23. März 2020

Pandemiestab tagte auch am Wochenende // wiederholt Abstimmungen zwischen Bund und Ländern // konkretisierte Maßnahmen für Sachsen-Anhalt in neuerlicher Allgemeinverfügung festgehalten // weitere Einrichtungen von Schließung betroffen // aktuell 12 positiv getestete Personen // zahlreiche Hilfsangebote über Ehrenamtsbörse vorhanden // kritische Situation im Klinikum führt nicht zu drastischen Maßnahmen  

+++ Videolink vom 20. März 2020

Aufruf Hilfsbörse des BBFZ zu nutzen // Telefonkonferenz mit Ministerpräsident Haseloff am heutigen Tag // Ausgehsperre angedroht // weiterhin kein Katastrophenstatus für die Stadt Dessau-Roßlau // 6. positiv getestete Person // Dank 

+++ Videolink vom 19. März 2020

Städtisches Klinikum gut gerüstet für Anstieg von Infektionen // 5. positiv getestete Person // Plattform im Bürgerzentrum BBFZ führt Hilfesuchende und Helfer zusammen // Wirtschaftsdezernat im Rathaus prüft Unterstützungsmöglichkeiten für Wirtschaftsunternehmen der Stadt // weiterer Erlass untersagt die Beherbergung von Touristen und Touristenreisen nach Sachsen-Anhalt 

+++ Videolink vom 18. März 2020

Verordnung unverzüglich umgesetzt // Kontrollen zufriedenstellend erfolgt // keine Veranlassung den Katastrophenstatus auszurufen // Arbeit des Fieberzentrums ist angelaufen // Hotline des Gesundheitsamtes und Bürgertelefon mit zahlreichen Anfragen // Notfallbetreuung für Kinder läuft gut // 4. positiv getestete Person 

+++ Videolink vom 17. März 2020

Landesregierung erlässt Verordnung mit weitreichenden Einschnitten // Fieberzentrum im Klinikum eröffnet // Hotline im Gesundheitsamt eingerichtet // Bürgertelefon ebenfalls besetzt // Zugang zum Rathaus vorab telefonisch anmelden // 3. Person positiv getestet

+++ Videolink vom 16. März 2020

Verwaltungsstab tagt nun täglich // Allgemeinverfügung zur Untersagung von Veranstaltungen // Allgemeinverfügung zur Schließung von Kitas und Schulen // Regelungen zur Notbetreuung // zwei positiv getestete Personen

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung Dessau-Roßlau ist für den Besucherverkehr geschlossen. Termine sind nur nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Corona - Was geht und was geht nicht

Diese Auflistung von A - Z gibt eine Hilfestellung, was in Dessau-Roßlau erlaubt ist und was nicht.

Hotline des Gesundheitsamtes

Die Hotline des Gesundheitsamtes ist montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr besetzt.

0340 204-2222

Bürgerbeauftragte

Das Bürgertelefon ist zu erreichen unter:
0340 204-1401
buergeranliegen@dessau-rosslau.de

Bürgeramt

Erreichbar über die Telefonnummer:
0340 204-0

Sozialamt

Erreichbar über die Telefonnummer:
0340 204-1958
sozialamt@dessau-rosslau.de

Jugendamt

Während der Dienstzeiten erreichbar.

Kindertagesbetreuung: 0340 204-1881
Allgemeiner Sozialer Dienst: 0340 204-2082
Unterhaltsvorschuss: 0340 204-1586
jugendamt@dessau-rosslau.de

Informationen für Unternehmen

Auf Grund der aktuellen Gesundheitslage stellt das Amt für Wirtschaftsförderung aktuelle Informationen für Unternehmen in Dessau-Roßlau bereit und hat eine Hotline (montags bis freitags / 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr) für ansässige Unternehmen eingerichtet.

Hotline der Wirtschaftsförderung Dessau-Roßlau: 0340 204 20 80

Bleiben Sie informiert unter wirtschaft.dessau-rosslau.de

Eigenbetrieb Dekita

Der Eigenbetrieb Dekita ist über ein Bürgertelefon für seine Eltern montags bis donnerstags von 7 bis 17 Uhr und freitags von 7 bis 14 Uhr unter der Rufnummer 0340 204-2015 erreichbar.

Aktuelle Informationen zur Situation finden Sie unter www.dekita.de

TelefonSeelsorge Dessau

Anonym und vertraulich können Sie unter den gebührenfreien Rufnummern

0800 / 111 0 111 und
0800 / 111 0 222

rund um die Uhr Gesprächspartner erreichen.

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Folgende Rufnummern informieren bundesweit zum Thema Coronavirus:

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland
    0800 011 77 22
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon)
    030 346 465 100
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
    Behördennummer 115 // www.115.de 
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
    030 / 340 60 66 – 07
    info.deaf@bmg.bund.de 
    info.gehoerlos@bmg.bund.de 
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie)
    https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/ 
  • Gesundheitsamt der Stadt Dessau-Roßlau
    0340 204-2222

Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten: