A+ A-

Detailseite

Startseite / Stadt & Bürger

Forstarbeiten im Beckerbruch

Stadt Dessau-Roßlau testet Einsatz von Rückepferden

Ein besonderes Bild bot sich vor wenigen Tagen den überraschten Spaziergängerinnen und Spaziergängern im Dessauer Beckerbruch. Das Tiefbauamt der Stadt Dessau-Roßlau testete den Einsatz von Rückepferden. Ziel ist es, herauszufinden, ob der Einsatz der sanften Riesen Vorteile für eine naturverträglichere Forstarbeit bringt und ein professioneller Einsatz in der Doppelstadt möglich wäre.

Das Tiefbauamt ist unter anderem für die Stadtwälder zuständig und führt dort regelmäßig Forstarbeiten durch. Dazu gehören auch Baumfällungen, die oft manuell mit Kettensägen und durch maschinelle Unterstützung (Harvester) durchgeführt werden. „Wir stellen immer wieder fest, dass sich beim Einsatz der Harvester Schäden, etwa am Waldboden, nicht vermeiden lassen. Das ist sowohl aus Kosten-, wie auch aus Naturschutzperspektive nicht in unserem Interesse. So testen wir schonendere Alternativen auf ihre Umsetzbarkeit“, erläutert Christiane Schlonski, Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Dessau-Roßlau, den Einsatz.

Die eingesetzten Kaltblüter zeigten ihr Können nicht nur der Beigeordneten, sondern auch dem Leiter des Tiefbauamtes, Falk Säbel. „Bei aller Faszination für diese beeindruckenden Tiere muss ich bei Forstarbeiten vor allem im Bereich Arbeitsschutz auf meine Kolleginnen und Kollegen achten. Auch die Wirtschaftlichkeit im Umgang mit Steuergeldern darf ich nicht aus den Augen verlieren“, so seine Einschätzung nach dem Einsatz.

Die Erfahrungen aus dem Test-Einsatz der Rückepferde sollen vom Tiefbauamt auf jeden Fall ergebnisoffen ausgewertet und anschließend diskutiert werden.

Fallzahlen in Dessau-Roßlau

Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit positiven Tests auf den COVID-19-Virus, z. B. in Kitas, Schulen und Horten.

Videobotschaften des Oberbürgermeisters

Hotline des Gesundheitsamtes

Hotline des Gesundheitsamtes

Die Hotline des Gesundheitsamtes ist montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr besetzt.

0340 204-2222

Corona-Schnelltests

Corona-Schnelltests

Stadtteil Dessau


 

Die Stadt Dessau-Roßlau hat ein Testzentrum zur Durchführung von kostenlosen Corona-Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger in Dessau-Roßlau eröffnet. Das Testzentrum wird vom Medizinischen Versorgungszentrum im Dessau Center, Franzstraße 85, betrieben und hat wochentags täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wartezeiten plus die 15 Minuten, die man auf das Ergebnis warten muss, sind einzuplanen.

Es wird gebeten, den Zugang bzw. den Aufzug über das Parkplatzdeck zu nutzen. Pro Person ist maximal ein Test pro Woche möglich. Die Personen müssen jedoch symptomfrei sein.

Da die Menge der zur Verfügung gestellten Schnelltests momentan noch beschränkt ist, wird vorerst auf Bestände des Städtischen Klinikums zurückgegriffen. Sobald mehr Schnelltests zur Verfügung stehen, wird die Öffnung eines weiteren Testzentrums in der Stadt angestrebt.

Stadtteil Roßlau


Am 15. März wird im Stadtteil Roßlau ein zweites Zentrum für kostenlose Schnelltests in Betrieb genommen, das nachmittags von 13.00 bis 17.30 Uhr geöffnet sein wird. Es wird, wie auch das Testzentrum im Dessau-Center, vom Medizinischen Versorgungszentrum des Städtischen Klinikums Dessau betrieben. Pro Person ist maximal ein Test pro Woche möglich. Die Personen müssen jedoch symptomfrei sein. Der Zugang zum Roßlauer Testzentrum in der MVZ-Gemeinschaftspraxis in der Luchstraße 19 führt über einen separaten Eingang, der ausgeschildert ist.

Das Angebot in den Testzentren ist auf einen Corona-Test wöchentlich für Dessau-Roßlauer Bürger beschränkt. Vom Abstrich bis zum Ergebnis ist eine Wartezeit von 15 Minuten einzuplanen.

Schnelltests in Apotheken


Übersicht der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt über Apothken, die Schnelltests anbieten https://www.ak-sa.de/aktuelles-presse/covid-19/test-apotheken.html  

Hotline des Mehrgenerationenhauses

Hotline des Mehrgenerationenhauses

  • für ehrenamtliche Einkaufshelfer und Hilfesuchende
    0340/240055-46 und -47 (Mo bis Fr 9 bis 15 Uhr)

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung Dessau-Roßlau ist für den Besucherverkehr geschlossen. Zur Regelung ihrer Angelegenheiten sind für den Bürger vorab eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Ein Termin in der Kfz-Zulassung/Fahrerlaubnisbehörde ist ausschließlich über die Online-Terminvergabe möglich.


Erreichbarkeit der Bürgerbeauftragten:


Erreichbarkeit Bürgeramt:

  • 0340 204-2133

Erreichbarkeit Sozialamt


Erreichbarkeit Jugendamt:

  • Kindertagesbetreuung: 0340 204-1881
  • Allgemeiner Sozialer Dienst: 0340 204-2082
  • Unterhaltsvorschuss: 0340 204-1586
  • jugendamt@dessau-rosslau.de

Erreichbarkeit Dekita:

Der Eigenbetrieb Dekita ist für seine Eltern unter der Rufnummer 0340 204-2015 erreichbar. Aktuelle Informationen zur Situation finden Sie auf www.dekita.de 

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Corona-Informationen für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge

Informationen und praktische Hinweise in 33 Sprachen finden Sie hier.

Die wichtigsten Frage zur Corona-Warn-App in mehreren Sprachen können Sie hier nachlesen.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus in mehreren Sprachen werden hier bekanntgegeben.

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen

Auf Grund der aktuellen Gesundheitslage stellt das Amt für Wirtschaftsförderung aktuelle Informationen für Unternehmen in Dessau-Roßlau bereit und hat eine Hotline (montags bis freitags / 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr) für ansässige Unternehmen eingerichtet.

Hotline der Wirtschaftsförderung Dessau-Roßlau: 0340 204 20 80

Bleiben Sie informiert unter wirtschaft.dessau-rosslau.de 

Anspruch auf Verdienstausfall nach dem Infektionsschutzgesetz

Mehrsprachiger Informationsbrief zu den Wirtschaftshilfen der Bundesregierung für Covid19 geschädigte Unternehmen

TelefonSeelsorge Dessau

TelefonSeelsorge Dessau

Anonym und vertraulich können Sie unter den gebührenfreien Rufnummern

0800 / 111 0 111 und
0800 / 111 0 222

rund um die Uhr Gesprächspartner erreichen.

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Bundesweite Hotlines zum Thema Corona

Folgende Rufnummern informieren bundesweit zum Thema Coronavirus:

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland
    0800 011 77 22
  • Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
    116 117

  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon)
    030 346 465 100

  • Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums
    030/346465100 (Mo-Do 8 bis 18 Uhr, Fr 8 bis 12 Uhr)

  • Info-Telefon Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt
    0391/2564222 (Mo-So 8 bis 20 Uhr)

  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
    Behördennummer 115 // www.115.de

  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
    030 / 340 60 66 – 07
    info.deaf@bmg.bund.de 
    info.gehoerlos@bmg.bund.de 

  • Gebärdentelefon (Videotelefonie)
    https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/ 

  • Gesundheitsamt der Stadt Dessau-Roßlau
    0340 204-2222

Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten: