A+ A-

Detailseite

Startseite / Stadt & Bürger

Fit für Vielfalt – Robert Bosch Stiftung fördert lokales Bündnis in Dessau-Roßlau

Die Stadt Dessau-Roßlau ist in das Programm "Die Vielfaltsgestalter – Lokale Bündnisse für Zusammenhalt in Vielfalt" der Robert Bosch Stiftung aufgenommen worden. Mit dem neuen Programm fördert die Stiftung bundesweit sechs lokale Bündnisse, die Vielfalt als Chance begreifen und das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft konstruktiv gestalten wollen.

In Dessau-Roßlau haben sich dafür Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Kultur zusammengeschlossen, darunter die Hochschule Anhalt, die St. Johannis GmbH, die Grone-Bildungszentren GmbH, das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V., der Offene Kanal Dessau sowie die Stadt Dessau-Roßlau. In den kommenden zwei Jahren stellt die Stiftung für die Arbeit in Dessau-Roßlau insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung, weitere finanzielle Unterstützung erfolgt durch die Open Society Initiative for Europe (OSIFE).

Das Zusammenleben der Bürger*innen in Dessau-Roßlau wird geprägt von Menschen unterschiedlichen Geschlechts, Alters und sexueller Identität, von Menschen mit und ohne Behinderung, von Menschen aus allen sozialen Schichten und mit völlig verschiedenen Lebensentwürfen. Ob diese Unterschiede als Chance oder Herausforderung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt angesehen werden, entscheidet sich im Umgang vor Ort, im Quartier, der Nachbarschaft oder dem alltäglichen Leben.

Das Vielfaltsbündnis möchte mit seinen Angeboten in den kommenden zwei Jahren Chancen gestalten, Partner*innen gewinnen und Barrieren jeglicher Art über Informationen und Teilhabe in Dessau-Roßlau abbauen, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Stadt zu stärken. Dabei werden Begegnungen auf Augenhöhe sowie Angebote etabliert, die den gesellschaftlichen Austausch von verschiedenen Gruppen ermöglichen und für die Themen Vielfalt und Diversität sensibilisieren. Weitere Bündnispartner*innen aus allen Bereichen der städtischen Gesellschaft sollen zusätzlich gewonnen werden.

Interessierte Bündnispartner*innen aus der Stadtgesellschaft sind herzlich willkommen und können bei Interesse direkt Kontakt mit dem Integrationsbüro der Stadt Dessau-Roßlau aufnehmen: integrationsbuero@dessau-rosslau.de oder 0340 204-2901.

Hinweis

Stadt Dessau-Roßlau
Referat des Oberbürgermeisters / Pressestelle
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau

0340 204-2213
0340 204-2913
pressestelle@dessau-rosslau.de  
www.dessau-rosslau.de