A+ A-

Im Jahr 1863 ließ Fürst FRIEDRICH FRANZ die Käfer- und Schmetterlingssammlung des Hofgärtners EDUARD RICHTER (1795 -1863) ankaufen und in das Schloß Großkühnau bringen.

E. RICHTER gilt als Begründer der entomologischen Forschung in Anhalt und begann etwa 1830-1840 mit den ersten Beobachtungen in Dessau und Umgebung.

Diese erste und sehr bedeutende Sammlung wurde mit dem Schloß Zerbst, in das sie 1921 gebracht wurde, im 2. Weltkrieg zerstört. Die heute im Museum befindlichen Insektensammlungen gehen auf die Aktivitäten des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Dessau zurück. Viele Mitglieder (NEBEL, SCHNEIDER, GANZER u. a.) stifteten ihre Tiere dem Museum.

Leider ging ein größerer Teil der Objekte durch Zerstörung im Krieg und in den Wirren der Zeit danach verloren. Später erlangten die Sammlungen Zuwachs durch die Stiftung bzw. den Ankauf weiterer Privatsammlungen (WALLIS, Dr. FRANCKE, Dr. RUDOLPH, KNORR, Dr. THOMAS u. a.).

In der Phase verstärkter wissenschaftlicher Freilandarbeit der Sektion Entomologie Anfang der 1990er Jahre gelangte umfangreiches Insektenmaterial auch aus neuerer Zeit in das Museum.

Odonata (Libefien)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
W. WALLIS, H. ZOERNER D: ST ca. 200 Ex.
W. THOMAS Türkei ca. 100 Ex

Saltatoria (Heuschrecken)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
H. ZOERNER, A. SCHÖNE, T. KARISCH D: ST, SN ca. 1200 Ex.
Diverse Sammler Orientalis, Neotropis, Aethiopis ca. 1000 Ex.

Die heimischen Arten wurden durch M. WALLASCHEK und M. SCHÄDLER determinert. Das tropische Material ist nur teilweise bestimmt.

Publikationen:

  • WALLASCHEK, M. (1992): Zur Kurzfühlerschreckenfauna (Saitatoria: Caelifera) des Dessau-Wittenberger Raumes. - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 7: 91 - 103.
  • SCHÄDLER, M. (1998): Die Heuschreckenfauna des bewirtschafteten Auengrünlandes im Biosphärenreservat „Mittlere Elbe" (Orthoptera). - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 10:169-190.

Heteroptera (Wanzen)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
O. MICHALK, F. BORRMANN, E. HEIDENREICH, W. WALLIS D: ST, SN ca. 5000 Ex.
Diverse Sammler A, H, Syrien, Kuba, Orientalis ca. 300 Ex

Auchenorrhyncha (Zikaden)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
E. HEIDENREICH D: ST, SN ca. 1000 Ex.
Diverse Sammler Orientalis, Kuba ca. 400 Ex
Die orientalischen Zikaden sind nur teilweise, die kubanischen unbearbeitet.

Hymenoptera (Hautflügler)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
E. HEIDENREICH, F. BAUMGARTEN, W. WALLIS, H. ZOERNER D: ST, SN ca. 17500 Ex.
Diverse Sammler Orientalis, Neotropis, ca. 4000 Ex

Die in der Sammlung des Museums belegten Hymenopteren gehören zum großen Teil folgenden Taxa an: Symphyta, Chrysididae, Sphecidae, Pompilidae, Apoidea. Der Bestimmungsgrad des heimischen Materials ist gut (det. A. TAEGER, H. BISCHOFF, P. BLÜTHGEN, W. WOLF u. a.).

Neuroptera (Netzflügler)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
H. ZOERNER, T. KARISCH D: ST, SN ca. 4000 Ex.

Publikationen:

  • RÖHRICHT, W. (1996): Netzflügler und Schnabelfliegen aus Mitteldeutschland. - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 9: 135 - 156.
  • RÖHRICHT, W. (2000): Netzflügler und Schnabelfliegen aus Mitteldeutschland (1. Nachtrag). - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 11: 82 - 92.

Coleoptera (Käfer)

Staphylinidae (Kurzflügler)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
E. FRANCKE, W. WALLIS, E. HEIDENREICH, F. PLAUMANN u.a. Mitteleuropa, Asien, Neotropis, Aethiopis ca. 70000 Ex. ja

Curculionidae (Rüsselkäfer)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
L. NEBEL, W. WALLIS, E. FRANCKE, O. FRIEDRICH, F. BORRMANN, E. HEIDENREICH, R. STIELER, H. WERNER u.a. Mitteleuropa ca. 26000 Ex.

Elateridae (Schnellkäfer)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
K. RUDOLPH Mitteleuropa ca. 7500 Ex. L. NEBEL, W. WALLIS, E. FRANCKE, O. FRIEDRICH, F. BORRMANN, E. HEIDENREICH, R. STIELER,
H. WERNER u.a. D (Schwerpunkt: ST, SN, TH, BY), Mittel- und Südeuropa ca. 7000 Ex.

Sonstige Familien

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
L. NEBEL, W. WALLIS, E. FRANCKE, O. FRIEDRICH, F. BORRMANN, E. HEIDENREICH, R. STIELER, A. SCHÖNE, T. KARISCH u.a. D (Schwerpunkt: ST, SN, TH, BY), Mittel- und Südeuropa ca. 28000 Ex. ja
H. WERNER D: ST ca. 1500 Ex.
H. KNORR Neotropis, Aethiopis ca. 15000 Ex.
Gebr. RAUTENSTRAUCH Kamerun, Tanzania, Äthiopien, Südafrika ca. 2500 Ex.

Der Bestimmungsstand der älteren Museumsbestände ist meist gut bis sehr gut. Zudem sind auch die neueren Objekte der Carabidae und Staphylinidae gut bearbeitet. Nur teilweise determiniert sind neuere Originalausbeuten aus den Tropen und Subtropen.

Publikationen:

  • RUDOLPH, K. (1974): Beitrag zur Kenntnis der Elateridenlarven der Fauna der DDR und der BRD (Eine morphologisch-taxonomische Studie). -Zoologische Jahrbücher zur Systematik der Tiere 101: 1-151.
  • RUDOLPH, K. (1982): Beiträge zur Insektenfauna der DDR: Coleoptera - Elateridae. - Faunistische Abhandlungen des Museums für Tierkunde Dresden 10: 1 - 109.
  • SCHÖNE, A. (1996): Die Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. IV. Typenkatalog der Staphylinidae (Coleoptera). - Naturwissenschaftliche Beiträge des Museums Dessau H. 9:183-188.
Bild: Lispinus franckei WEND., ein beispielhafter Vertreter der Staphylinidae-Spezialsammlung des MNVD
Bild: Ein kubanischer Bärenspinner, Holomelina heros (GROTE)

Lepidoptera (Schmetterlinge)

Microlepidoptera (Kleinschmetterlinge)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
B. STEHLIK, T. KARISCH, A. SCHÖNE u.a. D: ST, SN, ca. 6000 Ex.
E. GÖRGNER Malaysia ca. 15000 Ex.
E. GÖRGNER und diverse Sammler Neotropis, Aethiopis ca. 2000 Ex.
Diverse Sammler Mittelasien, Ferner Osten ca. 5000 Ex.
Diverse Sammler Philippinen ca. 24000 Ex.
W. THOMAS D, A, Südosteuropa, Türkei, Iran, Afghanistan, Pakistan, Indien ja

Macrolepidoptera (Großschmetterlinge)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
W. GANZER, H. GALLREIN, B. STEHLIK, J. & R. MÜTZE, F. RÄMISCH, H. ZOERNER, P. VOGEL, A. GÖRICKE, A. SCHÖNE, T. KARISCH, E. GÖRGNER u. a. D (Schwerpunkt: ST, SN, TH, BY), PL, A, I, Südeuropa ca. 120000 Ex. ja
E. GÖRGNER und diverse Sammler Kuba ca. 60000 Ex.
E. GÖRGNER Malaysia ca. 1000 Ex. ja
Gebr. RAUTENSTRAUCH u.a. Äthiopien, Kamerun, Südafrika, Peru, Brasilien ca. 30000 Ex. ja

Der Bestimmungsstand der älteren Museumsbestände sowie der mitteleuropäischen Großschmetterlinge ist meist gut bis sehr gut. Als Dauerleihgabe befindet sich die Sammlung J. KELLNER (ca. 11000 Ex.) mit Präparaten aus D (Schwerpunkt ST) sowie vielen europäischen Regionen sowie Zypern, Kanaren und Azoren im Museum.

Publikationen:

  • BÄRISCH, S. (1999): Die Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. V. Katalog der Hepialidae (Lepidoptera). - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 11: 211 - 213.
  • KARISCH, T. (1999): Die Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. VI. Die Cochylini (Lepidoptera, Tortricidae) der Sammlung Dr. W. THOMAS. - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 11: 214-234.
  • KARISCH, T. (2003): Die Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. VII. Die Cochylini (Lepidoptera, Tortricidae) der Sammlung Dr. W. THOMAS (Nachtrag). - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau, H. 15: 121-129.
  • KARISCH, T. (2003): Die Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. VIII. Die Chlidanotinae (Lepidoptera, Tortricidae) der Sammlung Dr. W. THOMAS. - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 16: 67-69.
  • KARISCH, T. (2003): Die Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. IX. Die Tortricini (Lepidoptera, Tortricidae) der Sammlung Dr. W. THOMAS. - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 16: 70-74.
  • KARISCH, T. (2005): Die Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. X. Die Cnephasiini (Lepidoptera, Tortricidae) der Sammlung Dr. W. THOMAS (Teil 1). - Naturwissenschaftliche Beiträge Museum Dessau H. 17: 91 - 94.

Diptera (Zweiflügler)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
H. ZOERNER D: ST ca. 12000 Ex.
M. BARTAK CZ, SK ca. 14000 Ex
T. KARISCH (Culicidae) D: ST, SN ca. 3000 Ex

Große Teile der ZOERNERschen Dipterensammlung sind unbearbeitet.

Trichoptera (Köcherfliegen)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
T. KARISCH u.a. D: ST, SN 100 Proben

Die Trichopteren werden in Alkohol aufbewahrt. Das Material wurde durch F. KLIMA und M. HOHMANN bearbeitet.

Publikationen:

  • HOHMANN, M. (1998): Köcherfliegenfänge (Insecta, Trichoptera) aus Nord- und Mitteldeutschland. - Naturwissenschaftliche Beiträge des Museums Dessau H. 10: 191 -201.

Mehr als 250.000 Insekten, die im Zuge von Gutachten bzw. Forschungsarbeiten vor allem durch Ingenieurbüros gesammelt wurden, befinden sich weiterhin in der Alkoholsammlung des Museums. Sie stammen im wesentlichen aus folgenden Gebieten: Bamberg, Dübener Heide, Eibaue zwischen Torgau und Saalemündung, Eister-Luppe-Aue bei Schkeuditz, Halle (Saale) und Umgebung, Muldeaue südlich Dessau, Salziger See westlich Halle (Saale), Merseburg, Seehausen bei Leipzig, Zeitz, Tagebauregionen Gräfenhainichen, Bitterfeld, Delitzsch, Halle (Saale) und Profen.

In den vorstehenden Auflistungen nicht benannte Insektenordnungen sind zumeist mit einem bis etwa 500 Exemplaren in den Trockenpräparatesammlungen vertreten. 

Erläuterungen:
D - Deutschland; ST - Sachsen-Anhalt, SN - Sachsen, TH - Thüringen, BY - Bayern, A - Österreich; PL - Polen; CZ - Tschechien; SK - Slowakei; H - Ungarn; l - Italien

Anschrift

Askanische Straße 32
06842 Dessau-Roßlau
 
0340 214824

0340 8003790

0340 8003795 
museum@naturkunde.dessau-rosslau.de

Öffnungszeiten:

Das Museum ist vorerst geschlossen.

Standort