A+ A-

luca-App

Startseite

Die Stadt Dessau-Roßlau ermöglicht die stadtweite Nutzung der luca-App zur Kontaktverfolgung im Rahmen der Corona-Hygienekonzepte. Ab sofort können sich Einzelhandel, Gastronomie, Gewerbe und Veranstalter bei der luca-App registrieren und so zur aktiven Pandemiebekämpfung beitragen. Im Falle einer Infektion mit SARS-CoV-2 können schnell und umfassend Kontakte zur Nachverfolgung an das Gesundheitsamt der Stadt Dessau-Roßlau weitergeben und so die die Ausbreitung des Virus wirksam gestoppt werden.

Die App wird derzeit schon in mehreren Regionen Deutschlands genutzt, u.a. in Thüringen und auf Sylt. Die Idee stammt von den Sängern der Stuttgarter „Fantastischen Vier“ und wurde mit Hilfe der Berliner Firmen neXenio und culture4life umgesetzt.

Die luca-App

Schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung mit dem Gesundheitsamt

Luca ist ein komplettes System, das sowohl Nutzer:innen, Betreiber:innen, Veranstalter:innen als auch Gesundheitsämter unterstützt.

Wer die App nutzt, kann seine Anwesenheit in einem Restaurant oder bei einer öffentlichen Veranstaltung einfach und sicher dokumentieren, ohne sich in Listen eintragen zu müssen. Das gilt auch für private Veranstaltungen. Veranstalter oder Betreiber können die Daten dabei selbst nicht auslesen, denn nur Gesundheitsämter können die in der App gesicherten Daten wieder entschlüsseln und so Infektionsketten schnell nachverfolgen.

Hinweise zur luca-App und zum Schlüsselanhänger

» Was spricht für luca

» Was spricht für luca

  • ist sicher und datenschutzkonform durch die Art der Verschlüsselung
  • funktioniert geräteunabhängig (Android, iOS, Web-App, analog)
  • ist leicht zu bedienen
  • ist zeitsparend in der Kontaktnachverfolgung
  • bedeutet ein Stück Sicherheit für Jede:n
  • ist kostenlos verfügbar
  • bietet einfache Anmeldeoptionen für Nutzer:innen
  • lässt sich in jedem Betrieb nutzen
  • ist die Alternative zur Gästeregistrierung per Liste
  • ist ein persönliches Kontakttagebuch
  • bedeutet einfache Registrierung im Restaurant, Einzelhandel und privat

» Basisfunktion

» Basisfunktion

Nach einmaliger Angabe der Kontaktdaten erstellt luca sich permanent ändernde, persönliche QR-Codes für Nutzer:innen und verschlüsselt diese.

Veranstalter:innen scannen den verschlüsselten, persönlichen QR-Code und verschlüsseln ihn zusätzlich mit dem Veranstalterschlüssel. Sie können die Daten ihrer Gäste nicht auslesen.

Der Datensatz wird unlesbar, 2-fach verschlüsselt auf einem sicheren Server gespeichert und spätestens nach 30 Tagen gelöscht.

» Für wen ist die luca-App?

» Für wen ist die luca-App?

Luca ermöglicht verschlüsselte, anonymisierte und datenschutzkonforme Kontaktdatenaufnahme und eine schnelle und lückenlose Nachverfolgung von Infektionsketten.

Für Betreiber:innen

Einfach und sicher für Gäste und Betreiber:innen. Mit luca können Sie einfach die Kontaktdatenerfassung für Ihren Gastronomiebetrieb oder Ihre Veranstaltungsstätte umsetzen.

Luca Locations hilft Ihnen dabei, die Kontaktinformationen Ihrer Gäste einfach zu erfassen und sie gleichzeitig sicher zu speichern. Ihre Gästelisten kann nur das Gesundheitsamt wieder entschlüsseln. Und auch nur, wenn Sie es erlauben.

Luca Locations ist kostenlos verfügbar.

Anmeldung für Betreiber/Locations

Verschiedene Check-In Möglichkeiten

  • QR-Code-Scan durch den Gastgeber (empfohlen für Veranstaltungen)
  • Tisch- oder Bereich-QR-Code-Scan durch den Gast (empfohlen für Restaurants, Cafés, Universitäten, Organisationen)
  • Webversion: Für Gäste ohne luca-App
  • Kontaktformular: Für Gäste ohne Smartphone
  • Analoge Schlüsselanhänger: Für Gäste ohne Smartphone (derzeit in Dessau-Roßlau nicht verfügbar)

Auftragsdatenverarbeitung – für Betreiber:innen

Luca verarbeitet im Auftrag aller Betreiber:innen personenbezogene Daten derart, dass sie einerseits verschlüsselt werden und andererseits in verschlüsselter Form an das jeweilige Gesundheitsamt übermittelt werden. Daher bedarf es eines Vertrages zu Auftragsdatenverarbeitung, der durch jede Betreiber:in und der „culture4life GmbH“ zu unterzeichnen ist. Die vorgefertigte Vereinbarung zur Datenvereinbarung im Auftrag können Sie hier herunterladen:

Datenvereinbarung im Auftrag

Für weitere Fragen lesen Sie hier weiter.


Für Gäste

Mit der luca App können Sie Ihre Anwesenheit in einem Restaurant, einer Bar oder bei einer Veranstaltung ganz einfach dokumentieren. Veranstalter:innen und Betreiber:innen können Ihre Daten nicht auslesen, nur das Gesundheitsamt kann Ihre Kontakthistorie anfragen und entschlüsseln.

Als Gast melden Sie sich einmal in der App mit Ihren Daten auf einem mobilen Endgerät an. luca generiert einen sich minütlich ändernden QR-Code, der nur Ihrem Endgerät zugeordnet ist. Mit diesem „Pass“ können Sie sich in Locations einchecken – egal, ob Wochenmarkt, Kirche, Restaurant oder Geschäft. Alles was der „Gastgeber“ dafür benötigt, ist ebenfalls eine Anmeldung in der luca App. Lassen Sie Ihren QR-Code vom Betreiber:innen scannen, oder scannen Sie selbst den ausgelegten QR-Code. So checken Sie per Scan bei meinem Gastgeber ein und werde z.B. automatisch ausgeloggt, wenn Sie den Ort wieder verlassen.

Zusätzlich bietet die App ein Kontakttagebuch an. Hier sehe Sie bis zu 30 Tage zurück, wo Sie wann waren.

Auch ohne Smartphone kann man mit luca sicher einchecken. Benötigt wird dafür der Schlüsselanhänger.

Für weitere Fragen lesen Sie hier weiter.


Private Treffen

Luca hilft immer dann, wenn Sie eine Kontaktliste führen müssten. Beim Geburtstagsbrunch zu Hause oder bei deiner Workout-Gruppe im Park.

Ein privates Treffen können Sie mit einem Klick in der App erstellen. Wenn Ihre Freunde und Familie Ihren so generierten QR-Code mit ihrer luca App einscannen, wird das Treffen in der Historie vermerkt. So können Sie Ihre privaten Treffen für sich selbst dokumentieren. Diese Funktion ist überall verfügbar und unabhängig von Ihrem Gesundheitsamt.

Ihre privaten Treffen können nicht mit dem Gesundheitsamt geteilt werden. Die Hostorie kann Ihnen in jedem Fall als Gedankenstütze nutzen.

Verfügt Ihr Gast nicht über ein Smartphone, können die Kontaktdaten auch nicht in der Historie aufgenommen werden.

Für weitere Fragen lesen Sie hier weiter.

» Was passiert im Infektionsfall?

» Was passiert im Infektionsfall?

Im Fall einer Infektion können die Nutzer:innen ganz einfach ihre Historie in der luca App mit dem Gesundheitsamt teilen. Veranstalter:innen und Betreiber:innen werden vom Gesundheitsamt informiert und gebeten, die relevanten Check-ins im luca-System freizugeben.

Geben Veranstalter:innen die Check-ins frei, kann NUR das zuständige Gesundheitsamt die QR-Codes entschlüsseln und Kontaktpersonen informieren.

» luca-App herunterladen

» luca-App herunterladen

Gäste und Besucher:innen

Betreiber:innen

» luca FAQs

» luca FAQs

» luca-Schlüsselanhänger

» luca-Schlüsselanhänger

Der luca-Schlüsselanhänger ist das analoge Gegenstück zur luca-App und gedacht als einfache Alternative für Nutzer:innen, die kein Smartphone oder ein mobiles Endgerät haben, das scannen kann. Wenn diese Personen aber trotzdem regelmäßig Orte aufsuchen, die luca zur Kontakterfassung nutzen, ist die Nutzung des analogen Schlüsselanhängers zur Vereinfachung ratsam.

Vor Gebrauch ist der luca-Schlüsselanhänger durch die Nutzer:in zu registrieren. Dazu wird ein Internetzugang und ein Telefonanschluss zur Bestätigung der Telefonnummer benötigt, unter der im Infektionsfall das Gesundheitsamt die Nutzer:in erreicht.

Wie funktioniert der Schlüsselanhänger? Der QR-Code des Schlüsselanhängers muss beim Betreten des Ortes, wie z.B. ein Geschäft oder im Außenbereich eines Restaurants, durch die Betreiber:in gescannt werden. Die jeweilige Betreiber:in entscheidet selbst, ob sie die notwendige Scan-Erfassung anbietet.

Im Infektionsfall wird die auf der Rückseite des Schlüsselanhängers befindliche Seriennummer telefonisch an das Gesundheitsamt übermittelt. Nur das Gesundheitsamt kann dann anhand der Check-ins mit dem Anhänger erkennen, wo die Person in den letzten 14 Tagen Kontakt zeitgleich Kontakt zu anderen Personen hatte.