A+ A-

offene Feuer, Lagerfeuer

Startseite / Stadtentwicklung & Umwelt / Natur und Umwelt / Luft, Lärm / Luft / offene Feuer, Lagerfeuer

Dienstleistungen Luft

Offene Feuer und Lagerfeuer

Die Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Dessau-Roßlau vom 29. Juli 2917 regelt im § 8 offene Feuer im Freien. Im Allgemeinen sind offene Feuer verboten. Ausgenommen von dem Verbot sind Brauchtumsfeuer, z.B. Osterfeuer oder Martinsfeuer. Die Nutzung von Grillkaminen, Feuerkörben, Terassenöfen u.ä. Vorrichtungen ist ebenfalls genehmigungsfrei. Sonstige Lagerfeuer bedürfen einer Genehmigung.

Definition:
Lagerfeuer sind offene Feuer, welche beim Lagern im Freien als Licht- und Wärmequelle verwendet werden.

Im Interesse der allgemeinen Sicherheit (Brandschutz) und der Verringerung der
Umweltbelastung sind jedoch einige Voraussetzungen bei der Durchführung von
Lagerfeuern auf dem eigenen Grundstück zu beachten:

Es gelten folgende Auflagen für Lagerfeuer:

  1. Das Abbrennen von Lagerfeuern mit dem Ziel der Entsorgung organischer Gartenabfälle ist verboten.
  2. Für Lagerfeuer ist nur trockenes, abgelagertes und unbehandeltes Holz (z.B. Baumschnitt) zu verwenden.
  3. Die Verwendung von Brandbeschleunigern wie Benzin, Spiritus o.ä. ist untersagt.
  4. Ein ausreichender Sicherheitsabstand zur Bebauung, insbesondere zu Einrichtungen des Gesundheitswesens, Kindereinrichtungen, Schulen, Altenpflegeheimen ist unbedingt einzuhalten.
  5. Offene Feuer sind so abzubrennen, dass Sachwerte nicht gefährdet und Menschen nicht belästigt werden. (Windrichtung und Wetterlage beachten !)
  6. Es sind geeignete Löschgeräte und Löschmittel bereitzuhalten.
  7. Das Feuer ist ständig zu beaufsichtigen und das völlige Erlöschen zu kontrollieren.
  8. Vor dem Verbrennen ist das Material umzuschichten (Igelschutz).
  9. Bei der Ausrufung der Waldbrandgefahrenstufen IV und V sind offene Feuer grundsätzlich verboten. (aktuelle Infos unter http://www.dwd.de/waldbrand)

Hinweis:
Die Nichteinhaltung der genannten Hinweise kann nach § 11 Gefahrenabwehrverordnung
mit einer Geldbuße geahndet werden.
Das Antragsformular für Lagerfeuer finden Sie hier, die Genehmigung ist kostenpflichtig.

Brauchtumsfeuer

Brauchtumsfeuer dienen der Brauchtumspflege und sind dadurch gekennzeichnet, dass eine in der Ortsgemeinschaft verankerte Glaubensgemeinschaft, Organisation oder ein Verein das Feuer unter dem Gesichtspunkt der Brauchtumspflege ausrichtet und das Feuer im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich ist. Hierzu gehören z.B. Osterfeuer und Martinsfeuer.

Brauchtumsfeuer sind anzuzeigen, das Formular finden Sie hier.

Wegweiser

Amt für Umwelt- und Naturschutz
Markt 5, 06862 Dessau-Roßlau 

0340 204-2083
0340 204-2983
umweltamt@dessau-rosslau.de

Umwelttelefon:
0340 204-1583

Sprechzeiten:
Die.: 8.00 - 12.00 und 13.30 - 17.30 Uhr
Do.: 8.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00 Uhr

Anfahrt:
mit dem Bus Nr. 16 in Richtung Meinsdorf
Ausstieg Anhaltiner Platz

Formulare

Hier finden Sie alle wichtigen  Formulare.