A+ A-

Das Meeting

Seit dem 16. Juli 1999 schlägt das Herz der mitteldeutschen Leichathletik im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion.

Einen Abend im Jahr kommen internationale Top-Athleten, unter ihnen Weltmeister, Europameister und Olympiasieger in die hochmoderne Arena zum Leichtathletik-Meeting ANHALT.
„Die erste Veranstaltung 1999 mit damals knapp 3.500 Zuschauern war schon ein toller Auftakt“, erinnert sich Meeting-Direktor Ralph Hirsch. Die Idee zu einem hochkarätigen Meeting und somit zur Belebung der Leichtathletik in Dessau entstand schon im Jahr davor. Im Juli 1998 wurde ein U 23-Länderkampf Deutschland-Großbritannien - Frankreich im neu ausgebauten Stadion ausgetragen, was gewissermaßen die Geburtsstunde des Leichtathletik-Meetings war.

Nach dieser ersten erfolgreichen Veranstaltung mit namenhaften Athleten wie Diskus-Weltmeister Lars Riedel, Kugelstoßerin Astrid Kumbernus oder Speerwerfer Boris Henry wurde im darauf folgenden Jahr nicht gekleckert, sondern geklotzt. Und dies sollte sich auszahlen. Nach nur zwei Auflagen des Meetings wurde die Veranstaltung im Jahr 2000 mit dem Status „German Meeting“ versehen. Damit wurde nun offiziell bestätigt, dass das Dessauer Meeting zu den besten in Deutschland zählt.

Im Jahr 2003 erkannte dies auch der Europäische Leichtathletik-Verband, der das Dessauer Meeting in den Kreis der „EAA - Permit“-Veranstaltungen aufnahm. 

Die Zahlen sprechen für sich: In den achtzehn Jahren kamen insgesamt 94.996 Fans in das Stadion, die meisten im Jahr 2008 (6.159).  Zu sehen gab es in dieser Zeit nicht weniger als 3.214 Athleten, also knapp 180 pro Event. Zugleich erhob der Deutsche Leichtathletik-Verband die Wettbewerbe in den Status der offiziellen Olympia-, Welt- und Europameisterschafts-Qualifikationen für seine Athleten. 

Durch die Einstufung zum EAA-Meeting stieg das ANHALT-Meeting somit zur bedeutendsten Sportveranstaltung Sachsen-Anhalts auf und eröffnete somit neue Dimensionen bezüglich der Verpflichtung internationaler Topathleten. Das Meeting ist im Internationalen Wettkampfkalender des Landes Sachsen-Anhalt eine der absolut bedeutendsten Großsportveranstaltungen in Mitteldeutschland überhaupt und das nun mittlerweile seit 18 Jahren sehr erfolgreich. Nach dem ISTAF in Berlin hat es sich in den zurückliegenden knapp zwei Jahrzehnten zum wichtigsten deutschen Leichtathletik-Meeting entwickelt. Dies ist auch für 2017 ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal für das Leichtathletik-Meeting "ANHALT 2017", für das Bundesland Sachsen-Anhalt und für Deutschland insgesamt.

Spitzensportler wie Stabhochspringer Jeff Hartwig und Tim Lobinger, Speerwerfer Sergei Makarow, der Weitspringer James Beckford (Jamaika) sowie Weitspringerin Heike Drechsler, Grit Breuer, 800-Meter-Läuferin Kelly Holmes und die Diskuswerferinnen Franka Dietzsch und Natalia Sadova, die Diskus-Olympiasieger Robert Harting und Christoph Harting sowie viele andere Weltklasseathleten zeigten im Paul-Greifzu-Stadion Sport der Extraklasse.

Kontakt

Veranstalter:
Anhalt Sport e.V.
in Kooperation mit dem Referat Sportförderung der Stadt Dessau-Roßlau, dem 1. LAC Dessau und dem PSV 90 Dessau
Zerbster Straße 34
06844 Dessau-Roßlau
info@anhalt-sport.de
Anhalt Sport   

Meeting-Direktor:
Anhalt Sport e.V.
Herr Ralph Hirsch
Tel./Fax: 0340 5169768
info@anhalt-sport.de 

Öffentlichkeitsarbeit:
Anhalt Sport e.V.
Herr Ralph Hirsch
Tel./Fax: 0340 5169768
info@anhalt-sport.de

Anreise

Anfahrtsbeschreibung

Pkw:
über die Bundesautobahn A9, Abfahrt Dessau-Süd, in Richtung Dessau, der Ausschilderung folgen

Öffentlicher Personennahverkehr:
ab Dessauer Hauptbahnhof Straßenbahn Linie 1 (Richtung Tempelhofer Straße), Ausstieg Friedhofstraße, von dort ca. 10 Minuten zu Fuß bis zum Paul-Greifzu-Stadion (Ludwigshafener Straße 69)