A+ A-

Jugend Stärken im Quartier

Startseite / Gesundheit & Soziales / Kinder, Jugend und Familie / Zielgruppen- und Projektförderung / Jugend Stärken im Quartier

Aktuelles

Flyer Jugendliche
Flyer Netzwerkpartner
Flyer Netzwerkpartner
 


ESF-Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier"

ESF-Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier" Die Stadt Dessau-Roßlau, das Jugendamt, hat sich seit 01.01.2015 am bundesweiten Programm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ (JUSTiQ) sehr aktiv und erfolgreich beteiligt. Mit diesem Programm werden insbesondere Kinder, Jugendliche und junge Volljährige im Alter von 12 bis 26 Jahren bei der Überwindung individueller Hürden im Übergang Schule – Ausbildung – Beruf unterstützt. Dafür wurde im ersten Förderzeitraum bis 31.12.2018 die Anlaufstelle „ABSPRUNG“ in der Friedrich-Naumann-Straße 12 im Stadtzentrum Dessau-Roßlaus eingerichtet und Beratungs- und Betreuungsangebote durch das professionelle JUSTiQ-Team etabliert:

  • Einstiegsberatung
  • Case-Management
  • Aufsuchende Jugendsozialarbeit
  • Koordinierung.

Weiterhin wurden 17 Mikroprojekte im Stadtquartier Dessau-Roßlau durchgeführt. Hier konnten Interessierte sich in unterschiedlichen Bereichen ausprobieren und die eigenen Kompetenzen – auch im Hinblick auf eine berufliche Integration – testen. Vorrangige Ziele waren, 230 junge Menschen zu beraten und bei der Bewältigung ihrer individuellen Problemlagen zu begleiten. Bis zum Ende der ersten Förderphase haben 251 Teilnehmende die Angebote der Einstiegsberatung, des Case-Managements, der aufsuchenden Jugendsozialarbeit und der Mikroprojektträger genutzt. Damit haben sich die persönlichen, schulischen oder beruflichen Situationen bei 114 Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen mit erhöhten sozialpädagogischen Unterstützungsbedarf bis 31.12.2018 verbessert. Darüber hinaus wurden weitere 166 junge Menschen beraten.

Maßgebliche Ziele in der zweiten Förderperiode vom 01.01.2019 bis 30.06.2022 sind:

  • Beratung und Begleitung von 210 Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen zur Bewältigung individueller schwieriger persönlicher Situationen und im Übergang Schule – Ausbildung – Beruf
  • Kompetenzerprobung im Rahmen der Berufsorientierung sowie durch Praxisangebote im Stadtquartier in Form von Mikroprojekten.

Die Mikroprojekte ermöglichen es jungen Menschen, sich in unterschiedlichen Bereichen auszuprobieren und aktiv das Stadtquartier mitzugestalten. Hier entsteht ein Mehrwert, da junge Menschen, regionale Träger, Vereine, Verbände und Bewohnende ihre Ideen einbringen, diese umsetzen und nachhaltig im Quartier nutzen können. Einen Einblick in vergangene Mikroprojekte erhalten Sie hier. (←bitte anklicken) Eine Ausschreibung von Mikroprojekten ist im II. Quartal 2019 vorgesehen. Interessenten können sich in diesem Zusammenhang an die Koordinatorin des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ wenden.

Die Anlaufstelle „ABSPRUNG“ und die Mikroprojekte werden im Rahmen des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

 

Kontakt

   Stadt Dessau-Roßlau
   Jugendamt

   Anlaufstelle "ABSPRUNG"
   Friedrich-Naumann-Str. 12
   06844 Dessau Roßlau
   anlaufstelle-absprung@dessau-rosslau.de

   Carola Weisigk
   Einstiegsberaterin
   0340 5169401

   Marion Schulze
   Case Managerin
   0340 5169402

   Renate Stark
   Aufsuchende Jugendsozialarbeiterin
   0340 8822102

   Claudia Schröder
   Koordinierungsstelle
   „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ (JUSTiQ)
   0340 2042851
   koordinierung-justiq@dessau-rosslau.de