A+ A-

Förderverein des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau e.V.

Herzlich willkommen im Verein der Freunde und Förderer des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte e.V.

Im Jahr 1994 wurde der Förderverein des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau gegründet. Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Museum bei der Öffentlichkeitsarbeit und den wissenschaftlichen Arbeiten zu unterstützen. Darüber hinaus unterstützt der Verein die am Museum tätigen Arbeitsgemeinschaften.

Hier haben sich interessierte Bürger zusammen geschlossen, die den Erfahrungsaustausch über gemeinsame Interessen pflegen. Diese kleine Broschüre informiert Sie, welche Arbeitsgemeinschaften am Museum für Naturkunde und Vorgeschichte tätig sind. Sind Sie interessiert? Dann kommen Sie doch einmal unverbindlich vorbei.

Die Mitglieder des Fördervereins erhalten freien Museumseintritt und werden über Neuigkeiten am Museum informiert. Für Mitglieder und Gäste veranstaltet der Förderverein gemeinsame Exkursionen und Vorträge.

Alle Veranstaltungen  werden  im  Amtsblatt der Stadt Dessau sowie im Schaukasten am Museum für Naturkunde  und Vorgeschichte (MNVD)  bekanntgegeben.

Wir sind auch dankbar für Spenden, die unsere Arbeit unterstützen. Auf Wunsch werden Spendenbescheinigungen ausgestellt.

Konto-Nr. 30 300 048 Stadtsparkasse Dessau (BLZ 800 535 72)

Arbeitsgemeinschaft „Archäologie und Vorgeschichte"

Die Arbeitsgemeinschaft „Archäologie  und Vorgeschichte" trifft sich regelmäßig aller zwei Monate. azwischen werden Zusammenkünfte und Exkursionen aus aktuellen Anlässen angeboten.

Das Spektrum der Beschäftigung mit der Archäologie innerhalb unserer AG ist sehr vielfältig. Es reicht von Vorträgen über die archäologische Erforschung der Umgebung von Dessau oder über Themen der internationalen Archäologie bis zu Exkursionen oder zur Teilnahme an archäologischen Ausgrabungen. In der AG sind alle Altersgruppen, vom Jugendlichen bis zum Rentner, vertreten, die aus Dessau und seinen Nachbarkreisen kommen.

Es ist möglich, als passiver Zuhörer an den Veranstaltungen teilzunehmen, man  kann aber auch aktiv an Ausgrabungen mitwirken oder sich in ein Themengebiet einarbeiten und darüber Vorträge halten. Einige Hauptthemen der Zusammenkünfte sind die Alt- und Mittelsteinzeit im Mittelelbe-Gebiet und die Erforschung der Ur- und Frühgeschichte des Dessauer Raumes, die von der Altsteinzeit bis zum Mittelalter reicht sowie Erkundungen zur Landschaftsgeschichte seit dem Eiszeitalter.

Kontakt: Herr Hans-Peter Hinze, MNVD  0340 8500505

Ornithologischer Verein Dessau e.V. (OVD)

Die Mitglieder des OVD treffen sich in der Regel jeden ersten und dritten Mittwoch um 18.45 Uhr im MNVD.

Im Veranstaltungsprogramm finden sich Dia- und Fachvorträge, wobei die Referenten aus den eigenen Reihen und aus Fachkreisen gewonnen werden. Als weitere gemeinschaftliche Treffen werden verschiedene Exkursionen, auch ins Ausland durchgeführt. Die Mitglieder des OVD befassen sich mit der Erforschung der Lebensweise und den Lebensbedingungen aller im Gebiet vorkommenden oder durchziehenden Vogelarten.

Die wissenschaftliche Vogelberingung, die Überwachungs- und Kartierungsarbeiten der Brutvögel, die Zählungen der im Winterhalbjahr anwesenden Vögel sowie die Sammlung und Auswertung  der  Beobachtungen im Jahresverlauf liefern das notwendige Material für Schutzmaßnahmen im Sinne des Ar¬ten- und Lebensraumschutzes.

Der OVD betreibt darüber hinaus aktiven Artenschutz in seinem Beobachtungsgebiet durch vielfältige Maßnahmen, z.B. Anbringen von Nisthilfen für Schleiereulen und Käuze, Turmfalken, Dohlen, Mauersegler und andere Höhlenbrüter. Als regionale Gruppe des NABU Deutschland und anerkannter Betreuer von Schutzgebieten (NSG Sarenbruch) erarbeitet der OVD im Rahmen von Fachplanungen auch Stellungnahmen, wenn Vorhaben mit Eingriffen in den Naturhaushalt verbunden sind.

Kontakt: Herr Roland Schmidt Rietzmecker Straße 5, 06846 Dessau

Arbeitsgemeinschaft Entomologie

Seit Neugründung der Arbeitsgemeinschaft Entomologie (Insektenkunde) im Jahr 1983 treffen sich die Mitglieder im Zeitraum von September bis Mai am jeweils letzten Mittwoch des Monats im Museum für Naturkunde und Vorgeschichte zu Planung von Aktivitäten, Erfahrungsaustausch und Vorträgen.

In den Sommermonaten liegt der Arbeitsschwerpunkt naturgemäß in der Feldarbeit, die individuell oder gemeinsam geplant und durchgeführt wird.

Im Mittelpunkt steht seit Jahren die Erforschung der einheimischen Großschmetterlingsfauna. Aber auch andere Insektengruppen wie (Kleinschmetterlinge, Kurzflügler, Bock- und Laufkäfer u.a.) werden intensiv bearbeitet. Gäste sowie an Insekten und Spinnen interessierte Personen aller Altersgruppen sind herzlich willkommen.

Kontakt: Herr Dr. T. Karisch, MNVD, Telefon: 0340 214824

Arbeitsgemeinschaft Geologie

Interessieren Sie sich für Erdgeschichte, für das frühere Leben auf unserem Planeten oder wollen Sie einfach mal wissen, welchen Stein oder welches Fossil Sie im Urlaub gefunden haben? Dann sind Sie bei uns willkommen.

Unsere Aktivitäten:

  • Monatliche Vorträge zu geologisch und paläontologisch interessanten Themen
  • Erfahrungsaustausch zwischen geologisch Interessierten
  • Informationsaustausch zur Präparation von Fossilien
  • Kennenlernen von Landschaft, Natur und geologischem Untergrund Mitteleuropas durch Exkursionen

Treffen der AG Geologie finden jeden dritten Donnerstag im Monat von 19.00 bis 21.00 Uhr im Museum für Naturkunde und Vorgeschichte statt. Exkursionstermine können Sie dem Museumsschaukasten entnehmen.

Kontakt: Frau Dr. A. Hesse, MNVD, 0340 8500505

Arbeitsgemeinschaft Botanik

Die Liebe zur Natur und die Freude an der Vielgestaltigkeit und Schönheit der Pflanzenwelt begeistern nach wie vor viele Menschen.

In der AG Botanik haben sich interessierte Naturfreunde zusammengefunden, um bei gemeinsamen Exkursionen in Dessau und Umgebung sowie bestimmten Gebieten außerhalb des Territoriums und bei gemeinsamen Pflanzenbestimmungsübungen (selbst gesammeltes Material ist hier sehr willkommen) das Interesse zu wecken und notwendige Kenntnisse zu vermitteln. Dabei sind wir bestrebt, die Thematik mit anderen AG's im Museum (z. B. Entomologie) oder botanischen Gruppen in Wittenberg und Köthen vielseitig zu gestalten. Auch an eine mykologische Veranstaltung, eine Pilzexkursion und Pilzbestimmung ist gedacht.

Veranstaltungsort der AG Botanik ist das MNVD an jedem zweiten Montag im Monat. Die Veranstaltungen beginnen 17.00 Uhr und enden gegen 18.30 Uhr. Im Winterhalbjahr mit nur einer Zusammenkunft, wird die Vegetationszeit (April-Oktober) mit zwei Veranstaltungen/Monat (eine Exkursion und ein Bestimmungsabend oder Dia-Abend) ausgefüllt.

Alle Veranstaltungen erscheinen auch im Amtsblatt der Stadt Dessau bzw. sind im Museum zu erfragen und am dortigen Schaukasten zu sehen.

Kontakt: Herr Guido Warthemann, Mozartstraße 1, 06844 Dessau, 0340 23049017

Interessenten für Wirbeltiere

Seit über 20 Jahren befasste sich am MNVD eine kleine Arbeitsgruppe mit den heimischen Wirbeltieren, die Vogelwelt ausgenommen.

Die Interessenten der Wirbeltiere sammelten faunistische Daten, beobachteten im Freiland und stellten Material für behördliche Aufgaben zur Verfügung. Hauptanliegen  waren  stets  Artenschutzbestrebungen und die Publikation der Ergebnisse. Bevorzugte Artengruppen waren Fledermäuse und Amphibien, aber auch Kleinsäuger und Reptilien fanden Beachtung.

Während der monatlichen Zusammenkünfte wurden  Aufgaben  besprochen, Beobachtungen und  Urlaubserlebnisse ausgetauscht, Fachvorträge geboten oder gemeinschaftliche Exkursionen veranstaltet. Drastische Veränderungen der Naturräume werfen neue Fragestellungen auf. Einstmals kommune Arten wie der Feldhamster verschwinden, andere Tiere, z.B. Marderhund, Waschbär und Mink breiten sich rasant aus.

Höchstwahrscheinlich ist in unserer Region nicht jede vorkommende Fledermausart nachgewiesen. Über einige Tiergruppen wissen wir noch sehr wenig. Interessenten für eine ehrenamtliche Tätigkeit mit den heimischen Wirbeltieren können sich beim Förderverein des MNVD melden.

Kontakt: Herr Ulrich Heise, 0340 676793

Arbeitskreis Biberschutz Sachsen-Anhalt beim Naturschutzbund Sachsen-Anhalt e.V.

Unsere Gruppe setzt sich aus ehrenamtlich tätigen Biberbetreuern und Naturschutzhelfern zusammen. Biberschutz hat in Dessau eine lange Tradition.

Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Gustav Hinze, Dr. Hermann Friedrich, Franz Abendroth und Leopold Fuchs haben einen verdienstvollen Anteil an der Erhaltung des Elbe-Bibers und dem Schutz seiner Lebensräume.

Die Biberbetreuer führen jährlich eine Bestandserfassung durch. Dabei werden neben der Anzahl der Biber auch die Bauanlagen (Burgen, Röhrenbaue und Dämme) kartiert. Jeder Betreuer kontrolliert bestimmte Reviere. Der Biberbestand in und um Dessau ist zwar gesichert, aber dennoch ist es wichtig, besonders die verbliebenen Lebensräume für die Biber zu erhalten.

Unsere Gruppe ist integriert im AK Biberschutz Sachsen-Anhalt (beim NABU Sachen-Anhalt e.V.).

Wir treffen uns zweimal jährlich und führen gemeinsame Exkursionen durch. Neben Vorträgen über Biber werden bei den Zusammenkünften die Bestandserfassung und Probleme des Biberschutzes behandelt. Interessenten, vor allem junge Menschen, sind jederzeit willkommen.

Kontakt: Herr Peter Fischer, 0175 8475331

Ansprechpartner

Dr. Thomas Hofmann
Wilhelm-Müller-Straße
306844 Dessau-Roßlau
Lage im Stadtplan

0340 2508387