A+ A-

Fachbereich Botanik

Foto: Das Herbar des Fachbereiches wird in einer Hebelschubanlage verwahrt

Der Fachbereich Botanik ist für die fachliche Betreuung der Pflanzen- und Pilzsammlungen des Museums zuständig. Weiterhin zählen die Beantwortung von Anfragen, die Präsentation der Botanik in Ausstellungen und öffentlichen Veranstaltungen sowie die Absicherung der Zusammenarbeit mit Institutionen und Behörden zu den Aufgabenfeldern.

Botanische Sammlungen des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau

Die Führung von Herbarsammlungen hat im Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau eine lange Tradition. Erste Belege stammen von SAMUEL HEINRICH SCHWABE aus dem Jahre 1807. Weitere umfangreiche Zugänge waren das Herbarium von AUGUST ZOBEL (entstanden zwischen 1888 und 1932), das Kryptogamenherbar von RICHARD STARITZ (entstanden zwischen 1890 und 1919), das Herbarium von Museumsdirektor OTTO VOIGT (entstanden zwischen 1960 und 1995) sowie das Herbarium des früheren Botanikers am Museum EDGAR ZENKER (Belege von etwa 1960 bis 1999).

Kryptogamen (Pilz, Flechten, Moose)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
RICHARD STARITZ (1851 - 1922) D 1000 Exsikkate
diverse Sammler D, Mittel- und Nordeuropa 500 Exsikkate

Phanerogamen (Gefäßpflanzen)

Sammler Herkunft des Materials Umfang Typen
SAMUEL HEINRICH SCHWABE (1789-1875) Europa 3420 Belege
KARL GRAF VON REINA (1844-1900) D: ST 65 Belege
AUGUST ZOBEL (1861-1934) D: ST 14000 Belege
OTTO VOIGT (1910-2005) D: ST 950 Belege
EDGAR ZENKER (1942-2000) D: ST 10000 Belege
Diverse Sammler Europa >1000 Belege
Erläuterungen:
D - Deutschland; ST - Sachsen-Anhalt
Kleinblättrige Pflanze - Herbarbeleg von Artemisia rupestris L. von Artern (leg. MEISSNER)
Breitblättrige Pflanze - Beleg von Hieracium murorum L. (=sylvaticum (L.) L.) aus dem Nordthürigenherbar MEISSNERS

Anschrift

Museum für Naturkunde und Vorgeschichte
Askanische Straße 30-32
06842 Dessau-Roßlau
 
0340 214824
0340 2303465 
museum@naturkunde.dessau-rosslau.de

Standort