A+ A-

Kulturförderung und Kulturentwicklungsplan

Startseite / Kultur & Tourismus / Kulturförderung und Kulturentwicklungsplan

Kulturentwicklungsplanung

Zwischenbericht und Bürgerbeteiligung

Der Stadtrat von Dessau-Roßlau hat im vergangenen Jahr beschlossen, für die Stadt eine Kulturentwicklungsplanung auf den Weg zu bringen. Ziel ist es dabei, eine Planung für die weitere Entwicklung der kulturellen Infrastruktur und der kulturellen Angebote der Stadt zu realisieren, bei deren Erarbeitung neben der Politik und der Verwaltung auch die Kulturakteure und die Bürgerinnen und Bürger einbezogen werden.  

Voraussetzung für die Kulturentwicklungsplanung ist eine umfassende Bestandsaufnahme und -analyse der Kulturangebote, der Kulturorte und der Kulturakteure in Dessau-Roßlau. Neben der Befragung möglichst aller Kulturakteure und der Durchführung von Experteninterviews und Thementischen ist die Bürgerbeteiligung ein wesentliches Element der Bestandsaufnahme. Entsprechend des Projektplans wurden bereits Teilbereiche der Kulturentwicklungsplanung für Dessau-Roßlau durchgeführt und ausgewertet. Sollten Sie Anregungen oder Ergänzungen haben, geben Sie uns bitte Bescheid.  

Mit einer großen Beteiligung – sowohl an der Abendveranstaltung im VorOrt-Laden als auch bei der Bürgerbefragung – wurde vom 3. bis 5. Mai 2012 die "Zukunftswerkstatt Kultur" im Rahmen der Kulturentwicklungsplanung durchgeführt. Die Bürgerbefragung erfolgte durch die Bürgerinitiative „Land braucht Stadt“ in Kooperation mit der Hochschule Anhalt (FH) und dem Netzwerk „Gelebte Demokratie“. Wissenschaftlich begleitet wurden die Befragung und die anschließende Auswertung von Dr. Patrick Föhl und dem Amt für Kultur der Stadt Dessau-Roßlau.  

An den drei Tagen der "Zukunftswerkstatt Kultur" wurden jeweils ca. 80 Bürgerinnen und Bürger befragt und im Ergebnis liegen 249 ausgefüllte Fragebögen vor. Die Präsentation des Zwischenberichts sowie die Auswertung der Bürgerbefragung erfolgte bei einem Bürgerforum in der Villa Krötenhof am 13. Juni 2012. Die Veranstaltung beschloss das dreistufige Verfahren der Bürgerbeteiligung und bot allen Interessierten noch einmal die Möglichkeit, sich aktiv an der Kulturentwicklungsplanung zu beteiligen. Die Moderatoren des Planungsprozesses, Dr. Patrick Föhl und Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, präsentierten gemeinsam mit Vertretern der Bürgerinitiative „Land braucht Stadt“ die bisherigen Zwischenergebnisse aus den Experteninterviews, der Workshopreihe „Thementische“ und der "Zukunftswerkstatt Kultur".  

Im Februar 2013 haben sie einen Zwischenstandsbericht vorgelegt, der hier ebenfalls eingesehen werden kann (siehe unten). Dieser enthält Leitthemen, benennt Handlungsfelder und einrichtungsspezifische Entwicklungserfordernisse. Die Moderatoren weisen ausdrücklich darauf hin, dass das vorgelegte Papier als ihr Zwischenstandsbericht und ihre persönliche Sicht zu verstehen ist. Es handelt sich auf keinen Fall um eine vollständige Kulturentwicklungskonzeption. So enthält der Bericht keine vollständigen Handlungsempfehlungen, sondern stellt wesentliche Hauptlinien und Handlungsnotwendigkeiten dar. In erster Linie verfolgt er das Ziel, den weiteren Diskussionsprozess zu aktivieren.  

Kontakt zum Kulturamt

0340 204-2041
kulturamt@dessau-rosslau.de

Förderung der Kulturarbeit

Für die Beantragung von Förderungen kultureller Projekte und Maßnahmen, die im öffentlichen Interesse liegen, können Sie nachfolgende Formulare nutzen. Die aktuellen Voraussetzungen zur Förderung entnehmen Sie bitte der ebenfalls aufgeführten Richtlinie.

Auskunft im Amt für Kultur erhalten Sie unter der Telefonnummer 0340 204-2341

Antragsformular [20 kB] 
Mittelanforderung [9 kB] 
Verwendungsnachweis [13 kB]  
Richtlinie zur Förderung der Kulturarbeit der Stadt Dessau-Roßlau [23 kB] 
Allgemeine Bewilligungsbedingungen für Zuwendungen der Stadt Dessau-Roßlau [31 kB]