A+ A-

Jugendhilfeplanung

Startseite / Soziales & Bildung / Kinder, Jugend und Familie / Das Jugendamt / Jugendhilfeplanung

Jugendhilfeplanung ist ein Instrument zur systematischen Gestaltung und Entwicklung der Handlungsfelder der Jugendhilfe. Ziel ist es, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien zu erhalten oder zu schaffen (§ 1 SGB VIII) und ein qualitativ und quantitativ bedarfsgerechtes Jugendhilfeangebot rechtzeitig und ausreichend bereitzustellen (§ 79 SGB VIII).

Jugendhilfeplanung ist eine Fachplanung, bei der es um die Entwicklung von Strategien zur Lösung komplexer Aufgaben der Jugendhilfe geht. Dazu gehören Bestands-, Bedarfs-, Sozialraum- und Zielgruppenanalysen, aufgaben- und organisationskritische Bewertungen der aktuellen Situation sowie konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung und Qualifizierung der Angebote der Jugendhilfe.

Jugendhilfeplanung ist eine notwendige Voraussetzung für die Gestaltung der Jugendhilfe vor Ort. Sie soll das zentrale Steuerungsmoment der Jugendhilfepraxis darstellen. Gemäß SGB VIII wird dem Träger der öffentlichen Jugendhilfe die Wahrnehmung der Planungsverantwortung als Regelaufgabe zugewiesen. Städte und Landkreise müssen daher auf der Grundlage dieser gesetzlichen Vorschrift klären, mit welchen Zielsetzungen und Inhalten, in welchem Umfang, in welchen Organisationsformen, mit welchen personellen und sachlichen Ressourcen und mit welchen Qualitätsstandards sie in ihrem Zuständigkeitsbereich Jugendhilfeplanung betreiben wollen.

(Quelle: Gegenstand, Ziele und Handlungsmaximen von Jugendhilfeplanung; Schnurr, Jordan, Schone; 2010)  

Grundlage der Jugendhilfeplanung in der Stadt Dessau-Roßlau ist das "Konzept der Jugendhilfeplanung in der Stadt Dessau-Roßlau" von 1993. Hierin wird Jugendhilfeplanung als zentrales Instrument, mit dem über notwendige Maßnahmen, ihren Umsetzungszeitraum und die jeweiligen Träger entschieden wird, bestimmt.

Jugendhilfeplanung in Dessau-Roßlau erfolgt in drei Teilplänen:

Der Jugendhilfeausschuss ist für die gesamte Planung der Jugendhilfe zuständig. Dabei werden jährlich die Schwerpunkte der Jugendhilfeplanung festgelegt. Dies betrifft sowohl die Erstellung der Teilpläne, als auch deren Fortschreibung.

Die Verwaltung des Jugendamtes ist mit den Aufgaben der Jugendhilfeplanung beauftragt. Für die Vorbereitung, Koordination, Durchführung, Moderation und Präsentation des Planungsprozesses ist der Jugendhilfeplaner verantwortlich. Die Gesamtverantwortung trägt die Amtsleiterin des Jugendamtes.

Kontakt

Jugendamtsleiterin der Stadt Dessau-Roßlau
Heike Förster

Kontakt über zentrale Vermittlungsstelle
204-2051
jugendamt@dessau-rosslau.de